19.08.2008 | 00:17

Land NÖ unterstützt Modernisierung der Sportanlagen

Bohuslav: Motivation von EURO und Olympia nutzen

Den sportlichen Rückenwind der EURO und Olympia in Peking möchte Sport-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav nutzen, um die Landesbürger noch mehr zu Bewegung und Sport zu motivieren. Dazu braucht es die Vorbilder aus dem Spitzensport, aber auch moderne und zeitgemäße Sportstätten bei den Vereinen und Gemeinden. „Für Erhaltung, Ausbau und Modernisierung der Sportanlagen und für den Ankauf von Trainings- und Pflegegeräten stellt die NÖ Sportförderung im ersten Halbjahr 2008 insgesamt rund 1,77 Millionen Euro bereit. So werden 123 Vereine und Gemeinden bei ihrer gemeinnützigen Tätigkeit unterstützt", so Bohuslav.

Moderne Sportanlagen seien eine gute Motivation, um die Menschen wieder mehr zu bewegen und etwas für ihre Gesundheit zu tun. 60 Prozent der Bevölkerung seien nach wie vor inaktiv, so Bohuslav. Die Sport-Landesrätin erneuert auch ihre Forderung nach der täglichen Bewegungseinheit in der Schule, was für sie „die beste Vorbereitung auf ein gesundes Leben ist".

Mit Hilfe der Sportmittel etwa wurden kürzlich die Sportanlagen in Türnitz mit Badeanlage und neuen Kabinen oder die moderne Stadionanlage in Zwettl-Edelhof eröffnet. Auch die Kabinenbauten in Schweiggers und Röschitz sowie der Trainingsplatz in Krumbach sind bereits fertig, ebenso wie die Sportanlagen in Ratzersdorf, Allhartsberg oder Schrems.

Noch voll im Laufen sind die Bauarbeiten in Obritz, Stronsdorf, Raabs und Göllersdorf. Vielerorts wird mit automatischen Beregnungsanlagen die Rasenpflege vereinfacht und mit Solaranlagen zunehmend auf saubere Energie gesetzt. Um in den Übergangszeiten optimale Trainingsbedingungen bieten zu können, werden laufend neue Flutlichtanlagen gebaut wie z. B. in Berndorf, Ollersdorf oder Kilb. Überdies gibt es Unterstützung durch die Sportförderung für den Ankauf von Rasentraktoren, Umzäunungen und sonstigen Geräten.

Unterstützt werden auch Trendsportarten wie Beachvolleyball oder Kletteranlagen, etwa in Ertl, Hirschbach, Rohrendorf, Wolfsbach, Windigsteig oder Haag. Bohuslav: „Damit wollen wir den Breitensport fördern und die Sportler noch mehr motivieren, aber auch den vielen freiwilligen Helfern eine gute Basis für ihre Arbeit geben."

Weitere Informationen: Büro Landesrätin Petra Bohuslav, Friedrich Schuster, Telefon 02742/9005-12261

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung