19.08.2008 | 10:05

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Auserlesenes" bis „Wiener Humor"

„Auserlesenes" steht morgen, Mittwoch, 20. August, ab 19.30 Uhr im Stift Altenburg im Rahmen des Kammermusikfestivals „Allegro Vivo" auf dem Programm; zu hören sind fünf Bukoliki für Viola und Violoncello des polnischen Komponisten Witold Lutoslawski, das Klavierquartett in a-moll op. 67 von Joaquín Turina sowie das Klarinettenquintett in h-moll op. 115 von Johannes Brahms.

Am Donnerstag, 21. August, gibt es ab 15 Uhr im Psychosomatischen Zentrum Eggenburg „Heilsame Töne", ab 16.30 Uhr ein Konzert im Rahmen eines Tages der offenen Tür in der Bildungswerkstatt Mold und ab 19 Uhr ein Konzert der Sommerakademie am Allegro Vivo Campus in Horn. Am Freitag, 22. August, bestreitet die Sommerakademie hier ab 11 Uhr eine Jugend-Matinée. Ebenfalls am Freitag um 11 Uhr ist auch eine Kammermusik-Matinée in der Bildungswerkstatt Mold angesetzt, ehe ab 15 Uhr im Canisiusheim in Horn die „Meister von morgen" aufspielen.

Im Vereinshaus von Horn wiederum beginnt am 22. August um 19 Uhr „Die lange Nacht der jungen Meister". Am Samstag, 23. August, findet sowohl ab 11 Uhr die Abschluss-Matinée der Kinderkurse in der Bildungswerkstatt Mold als auch ab 19.30 Uhr das Preisträgerkonzert „Danza del fuego" im Stift Altenburg statt.

Am Sonntag, 24. August, singen dann Michaela Selinger, Birgid Steinberger und Wolfgang Holzmair im Großen Rittersaal von Burg Raabs Hugo Wolfs „Spanisches Liederbuch". Im Rahmen von „Licht und Schatten auf einem langen Weg" spielt Pablo Casals am Dienstag, 26. August, ab 19 Uhr im Öhlknechthof in Horn Musik von Johann Sebastian Bach, Isaac Albéniz, Gaspar Cassadó, Wolfgang Amadeus Mozart, Henry Eccles u. a.

Nähere Informationen und Karten bei Allegro Vivo unter 02982/4319, e-mail office@allegro-vivo.at bzw. tickets@allegro-vivo.at und http://www.allegro-vivo.at/.

Die Internationale Sommerakademie Prag-Wien-Budapest (isa) setzt ebenfalls ihr Programm morgen, Mittwoch, 20. August, fort: Jeweils um 19.30 Uhr starten eine „Lange Nacht der KammermusikerInnen" (Schloss Reichenau an der Rax), eine „Lange Nacht der PianistInnen" (Schloss Rothschild in Reichenau) und eine „Lange Nacht der SolostreicherInnen" (Hotel Panhans am Semmering), um 20 Uhr beginnt im Pfarrhof Payerbach die „Lange Nacht der BläserInnen"; der Eintritt ist jeweils frei.

Am Donnerstag, 21. August, werden ein Konzert der PreisträgerInnen (Casino Baden), ein Kammermusikkonzert (Evangelische Pfarrkirche Neunkirchen) und ein Bläserkonzert (Pfarrkirche Raach) geboten; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Am Freitag, 22. August, gibt es jeweils ab 19.30 Uhr ein weiteres Bläserkonzert in der Bergkirche Pitten und das Finale der PianistInnen in Schloss Reichenau.

Samstag, der 23. August, ist jeweils ab 19.30 Uhr den Finali der SängerInnen (Casino Baden) und BläserInnen (Pfarrhof Payerbach) vorbehalten. Ebenfalls um 19.30 Uhr beginnt im Schloss Reichenau ein Orchesterkonzert mit Brittens „Simple Symphony", Sibelius\' „Valse Triste", dem „Siegfried-Idyll" von Richard Wagner und Schostakowitsch\' Symphonie Nr. 14 op. 135, geleitet von den isa-DirigentInnen.

Ebenfalls noch am 23. August findet ab 19.30 Uhr im Hotel Panhans das Finale der SolostreicherInnen statt, ehe das Finale der KammermusikerInnen am Sonntag, 24. August, ab 11 Uhr im Schloss Rothschild das Programm der diesjährigen Internationalen Sommerakademie Prag-Wien-Budapest beschließt. Karten an den jeweiligen Veranstaltungsorten; nähere Informationen bei der isa unter 01/711 55-5111 und 0664/841 43 02, Friederike Rosenthal, e-mail rosenthal@mdw.ac.at und www.mdw.ac.at/isa.

Der Teisenhoferhof in Weißenkirchen wird am Donnerstag, 21. August, ab 20 Uhr zum Freilicht-Kino: Das Damenquartett Ensemble Wild spielt dabei live Originalmusik zu ausgewählten Filmszenen aus „Der Pate III", „Die Legende vom Ozeanpianisten", „Der große Diktator" u. a. Nähere Informationen und Karten bei den Wachaufestspielen Weißenkirchen unter 02715/2268 und http://www.wachaufestspiele.com/.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn spielen am Freitag, 22. August, ab 20 Uhr Harry Prünster & die Hüttenbuam auf. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Musik von Johann Sebastian Bach, Richard Wagner, Modest Mussorgsky, Leonard Bernstein, Felix Mendoza und Giancarlo Castro umfasst das Sommerkonzert „Gran Fanfare" des Venezuelan Brass Ensemble am Freitag, 22. August, ab 19 Uhr in der Stiftskirche Melk. Am Samstag, 23. August, folgt ab 19 Uhr im Rahmen der Reihe „Konzert im Pavillon" im Gartenpavillon des Stiftsparks „Sommerbrise" mit Werken von Fernando Carulli, Nicolo Paganini, Johann Sebastian Bach, Antonio Jose, Jovan Pesec, Jose Luis Merlin und Maximo Diego Pujol. Am Sonntag, 24. August, spielt dann Rupert Gottfried Frieberger bei einem „Nächtlichen Konzert" in der Stiftskirche unter dem Titel „Mit Vogelsang und Echoklang" Werke von Jan Pieterson Sweelinck, Theodor Grünberger, Samuel Scheidt, Oliver Messiaen, Franz Xaver Murschhauser und Lambert Chaumont; Beginn ist um 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Im Rahmen des Kultursommers auf Schloss Wolkersdorf präsentieren am Freitag, 22. August, Stefan Gössinger und Band die CD „Vollgas"; am Sonntag, 24. August, lädt Bernhard Fibich zu einem Mitmachkonzert für Kinder zwischen drei und elf Jahren. Karten bei Ö-Ticket unter 01/96 0 96 und http://www.oeticket.com/; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Wolkersdorf unter 02245/2401-0, e-mail stadtamt@wolkersdorf.noe.gv.at und http://www.schlosswolkersdorf.at/.

Sechs Streichquartette von Wolfgang Amadeus Mozart sind am Samstag, 23. August, ab 15 Uhr unter dem Titel „Intime Begegnung mit dem Paracelsusquartett auf den Spuren von Mozarts musikalischer Elementarsprache" in der Galerie Gut Gasteil in Prigglitz zu hören. Eintritt: freie Spenden; nähere Informationen beim Gut Gasteil unter 02662/456 33, e-mail seidl@gutgasteil.at und http://www.gutgasteil.at/.

Ebenfalls am Samstag, 23. August, wird im Feldbahnmuseum in Freiland ab 19 Uhr im Rahmen des NÖ Viertelfestivals eine „Ortung des Paradieses" vorgenommen: Pia Palme, Matija Schellander, Elisabeth Flunger u. a. spielen dabei zum Thema „Freiland Flussland Traumland". Karten an der Abendkasse; nähere Informationen beim Feldbahnmuseum Freiland unter http://www.feldbahn.at/.

Im Rahmen des Open-Air-Kinos am St. Pöltner Rathausplatz spielen Willi Resetarits und seine Stubnblues Allstars am Samstag, 23. August, ab 19 Uhr Eigenkompositionen zwischen Wienerlied, Soul und Blues, Coverversionen von Tom Waits und Van Morrison sowie vertonte Gedichte von H. C. Artmann (bei Schlechtwetter im Kino). Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Im Alten Depot in Mistelbach spielen Betty S & The Fonkvibrators am Samstag, 23. August, ab 21 Uhr ein Konzert mit Balladen, Soul-Funk, Reggae, Blues, Dance Floor sowie Interpretationen von „Midnight Hour", „Little Wing", „Knock On Wood", „You\'ve Got a Friend" u. a. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach/Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail erste.geige@gmx.at, http://members.aon.at/cafedepot und http://www.erstegeige.at.tf/.

Im Weingut Maglock in Strass spielt, singt und liest die Schrammelformation Cremser Selection am Samstag, 23. August, ab 19.30 Uhr gemeinsam mit Friedrich Damköhler das Programm „Losn Hean Horchn". Nähere Informationen und Karten beim Weingut Maglock unter 02735/3146.

In den Stadtsälen Traiskirchen macht am Sonntag, 24. August, der Chor Belaja Rusija Station: Ein junger Damenchor und Solistinnen aus Weißrussland interpretieren dabei weißrussische, russische und ukrainische Folklore; Beginn ist um 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Schließlich stehen am Sonntag, 24. August, ab 19.30 Uhr im Rahmen der „Spätsommerlichen Kulturtage" auf der Burg Rappottenstein Couplets, G\'stanzeln, Wienerlieder und Wiener G\'schichten auf dem Programm. Gestaltet wird der Abend „Wiener Humor" von Heinz Zednik, Univ.Prof. Dr. Herbert Zeman und den Wiener Symphonia Schrammeln. Nähere Informationen und Karten bei der Burg Rappottenstein unter 02828/8250-29, e-mail klangburg@atf.at und http://www.burg-rappottenstein.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung