06.08.2008 | 10:39

Erfolgreiches Kunststoff-Cluster-Projekt

Sechs Betriebe forschen gemeinsam

Sechs Partnerunternehmen des Kunststoff-Clusters haben sich zum Kooperationsprojekt Compounding - auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Verarbeitung von Kunststoffen - zusammengefunden. Bei diesem Projekt, das vom Kunststoff-Cluster der ecoplus initiiert wurde, geht es darum, gemeinsam und mit Unterstützung hochrangiger Experten Know-how aufzubauen und so die technologischen Möglichkeiten im Bereich Compounding im Rahmen der Produktentwicklung optimal einzusetzen: Jedes Unternehmen entwickelte im Zuge des Projekts den Prototypen eines neuen Produkts für die jeweilige Kundenschicht.

Beim Clusterland Award 2006 hat das Projekt Compounding in der Kategorie "Die beste Kooperationsidee" gewonnen - jetzt ist das Projekt abgeschlossen.

Auch Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann zeigt sich beeindruckt: „Das Projekt hat allen Betrieben direkt einen positiven wirtschaftlichen Impuls gegeben. Die Kompetenzplattform, die zurzeit gerade aufgebaut wird, stärkt darüber hinaus die gesamte Branche und schafft ein neues Stärkefeld für NÖ."

Die teilnehmenden Firmen:

•·       Bodo Möller Chemie Austria GmbH (Korneuburg)

•·       Gabriel Chemie (Gumpoldskirchen)

•·       MBA Polymers Austria Kunststoffverarb. GmbH (Kematen)

•·       Pipelife Austria GmbH & Co KG (Wr. Neudorf)

•·       Poloplast GmbH (Leonding / OÖ)

•·       Wind GmbH (Traiskirchen)

Weitere Informationen: ecoplus, Michaela Schmid, Öffentlichkeitsarbeit Netzwerke und Cluster, Telefon 02742/9000-19660, e-mail m.schmid@ecoplus.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung