04.08.2008 | 10:09

„Reblaus Express" verzeichnet Zuwachs an Passagieren

Wichtiges Angebot für Ausflugstourismus

Der zwischen Retz und Drosendorf verkehrende „Reblaus Express" verzeichnet einen deutlichen Zuwachs an Passagieren. Vom 1. Mai bis Ende Juni hat der Erlebniszug um acht Prozent mehr Fahrgäste befördert als im Jahr davor.

Der erste Zug, der Retz um 9.20 Uhr verlässt und um 11 Uhr in Drosendorf ankommt, wird vor allem von Radfahrern und Touristen, die einen Tagesausflug unternehmen wollen, benutzt. Auf der Rückfahrt ist dieser Zug eine attraktive Verbindung aus dem Waldviertel in die Weinstadt Retz. Die am Nachmittag fahrenden Züge werden insbesondere von Familien für einen Ausflug oder für die Heimreise benutzt. 

In der Saison 2007 hat der Erlebniszug 17.236 Fahrgäste und 2.117 Fahrräder befördert. Der „Reblaus Express" bietet 162 Passagieren Platz. Für den Fahrradtransport steht ein eigener Fahrradwaggon zur Verfügung. Unverändert eingesetzt wird auch die Garnitur an Waggons, in denen auch ein eigener Heurigenwagen eingereiht ist. Winzer aus der Region bieten während der Fahrt ihre Spezialitäten an. Dazu kommen zahlreiche weitere Attraktionen an der Fahrtroute, die  vom Erlebniskeller Retz und dem Nationalpark Thayatal bis zur Burg Hardegg, Schloss Riegersburg oder zum Freizeitzentrum Bergwerksee Langau reichen.

Nähere Informationen: http://www.reblaus-express.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung