30.07.2008 | 09:45

Ozon: Informationsschwelle wird beibehalten

Im Überwachungsgebiet I (Nordostösterreich) wird derzeit die Informationsschwelle gemäß Ozongesetz an keiner Messstelle überschritten. Auf Grund der meteorologischen Situation ist heute, Mittwoch, 30. Juli, ein Ansteigen der Ozon-Belastung zu erwarten. Weitere Überschreitungen der Informationsschwelle in diesem Gebiet können somit nicht ausgeschlossen werden. Daher wird die Informationsschwelle beibehalten.

Weitere Informationen: Messnetzzentrale, 02252/9025-11440.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung