15.07.2008 | 09:36

Bertha von Suttner-Preis ging nach Mistelbach

Bohuslav: Plakat spiegelt das Denken in Generationen wider

„Junge Ideen. Miteinander leben - gleich welchen Alters" war das Motto des diesjährigen Bertha von Suttner-Jugendplakatwettbewerbes, den Katharina Götzendorfer vom Bundesoberstufenrealgymnasium (BORG) Mistelbach mit ihrem Sujet „Omi et moi" (Omi und ich) gewonnen hat. Das Siegerplakat wird im Juli und August insgesamt 1.000-fach in zwei Tranchen im Großformat in ganz Niederösterreich affichiert. Zusätzlich zum Siegerpreis wurden neun Anerkennungspreise vergeben: Neben dem BORG Mistelbach mit drei Schülern sind das BORG St. Pölten, das BORG Scheibbs, die HLA für Produktmanagement und Präsentation in Mödling, die HLW-FW Zwettl, die Landesberufsschule St. Pölten und die Polytechnische Schule Himberg vertreten.

Mit dem Bertha von Suttner-Plakatwettbewerb wolle man Schülern nicht nur die Möglichkeit zur Kreativität geben, sondern auch ihre ganz persönliche Botschaft zu einem wichtigen Thema öffentlich machen, betont dazu Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.   

Der von dem Außenwerbeunternehmen „Epamedia", dem NÖ Jugendreferat und dem ORF Niederösterreich initiierte Bertha von Suttner-Plakatpreis wurde bereits zum 13. Mal vergeben. Ziel der Organisatoren ist es, Jugendliche aus dem ganzen Bundesland zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen zu animieren und die kreative Leistung über ein Plakat nach außen zu tragen, um einen öffentlichen Dialog anregen zu können.

Bertha von Suttner erhielt als erste Frau 1905 den Friedensnobelpreis. Von 1885 bis 1902 lebte Bertha von Suttner auf Schloss Harmannsdorf im Bezirk Horn, wo sie auch ihren Bestseller „Die Waffen nieder!" schrieb. Die berühmte Niederösterreicherin ist vor allem als Kämpferin für den Frieden in die Geschichte eingegangen. Sie starb 1914, sieben Tage vor den Schüssen in Sarajewo auf den österreichischen Thronfolger und seine Gattin, die den Ersten Weltkrieg auslösten.

Nähere Informationen: http://www.heimatwerbung.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung