11.06.2008 | 10:30

Neues Labor erweitert Möglichkeiten der FH St. Pölten

„Usability- und Beratungslabor" für Forschung, Lehre und Projekte

An der Fachhochschule St. Pölten wurde vor kurzem das so genannte „Usability- und Beratungslabor" neu eröffnet, das nun für Lehre und Forschung sowie für kommerzielle Projekte bzw. Kooperationen mit der Wirtschaft genutzt werden kann.

Die Fachhochschule verfügt damit ab sofort über ein Blickverlaufsanalysegerät, mit dem das Blickverhalten eines Menschen genau verfolgt werden kann. Daneben können auch biometrische Analysen angestellt und so Körpertemperatur, Puls und Hautleitwert gemessen werden, um festzustellen, wie Menschen auf bestimmte Reize reagieren. Mittels eines „Einwegspiegels" wird in dem neuen Labor die ungestörte Beobachtung von Testpersonen gewährleistet. Zudem können Werbemittel wie z.B. Anzeigen oder TV-Spots mittels Blickverlaufsmessung exakt erforscht werden. Durch den Einsatz einer weiteren Software kann das Surfverhalten von Testpersonen exakt bestimmt und analysiert werden.

Nähere Informationen: Dipl.Ing. Joachim Baumert, Telefon 02742/313 28-618, e-mail joachim.baumert@fhstp.ac.at.

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung