27.05.2008 | 10:49

„Badener Rosentage" vom 30. Mai bis 22. Juni

Ganz Baden präsentiert sich in dieser Zeit als Rosenstadt

Von Freitag, 30. Mai, bis Sonntag, 22. Juni, werden zur Rosenblüte wieder die „Badener Rosentage" veranstaltet, mit denen sich ganz Baden als Rosenstadt präsentiert. Eröffnet wird mit einem „Rosenfest" am Samstag, 31. Mai, ab 11.30 Uhr im Doblhoffpark. In Folge weisen die „Badener Rosentage" eine Fülle von Veranstaltungen auf, wie etwa die Fuchsienschau in der Orangerie, die bei freiem Eintritt von Freitag, 30. Mai, bis Sonntag, 1. Juni, jeweils von 9 bis 18 Uhr abgehalten wird.

Der Doblhoffpark gehörte mit dem Schloss Weikersdorf zur ehemaligen Herrschaft Weikersdorf, aus der 1850 die gleichnamige Gemeinde entstand, die 1912 mit Baden vereinigt wurde. Nach 1750 wurde der Schlosspark im französischen Stil angelegt und um 1820 für die BesucherInnen als „Englischer Park" geöffnet. Seit 1966 ist der Park im Besitz der Stadtgemeinde Baden. Von 1967 bis 1969 entstanden das „Rosarium" und ein eigener Rosen-Prüfgarten. Seit vielen Jahren werden im „Rosarium" des Doblhoffparks die „Badener Rosentage" veranstaltet.

Weitere Informationen: http://rosentage.baden.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung