23.05.2008 | 10:43

Im Zeichen des Storches

NÖ Naturschutzbund und Stadt Marchegg laden zu Events

Morgen, Samstag, 24. Mai, veranstaltet der NÖ Naturschutzbund im Rahmen seines Projektes „Grünes Band", das auch vom Land Niederösterreich unterstützt wird, eine ganztägige Wanderung zum Thema „Blick über die Grenze: Slowakische Storchenwiesen", die am ehemaligen „Eisernen Vorhang" entlang bis nach Devinské Jazero - gegenüber von Marchegg - führt. Zu sehen gibt es dabei unter anderem Auwiesen, flache Tümpel, breite Schilfgürtel, Futterplätze der Marchegger Störche sowie insgesamt 176 Vogelarten.

Am 14. Juni startet dann um 14 Uhr in Marchegg ein „Storchenfest" mit Frühschoppen, Platzkonzert, „Lichterschwimmen" u. a. In den vergangenen acht Jahren landeten jeden Frühling zwischen 52 und 104 Störche in der Stadt. Die Anzahl der Horste belief sich in diesem Zeitraum auf 26 bis 56; jene der hier geschlüpften Jungvögel von 48 bis 103. Im heurigen Jahr ist der erste Storch am 18. März in Marchegg gelandet.

Nähere Informationen: NÖ Naturschutzbund, Mag. Barbara Grabner, Telefon 01/402 93 94, http://www.noe.naturschutzbund.at/ bzw. Stadtgemeinde Marchegg, Telefon 0676/848 446 100.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung