20.05.2008 | 09:46

Sicherheit wird in NÖ Kliniken groß geschrieben

98 Brandschutzwarte in Wr. Neustadt, EM-Übung in Klosterneuburg

In den NÖ Landeskliniken nimmt neben dem Thema Gesundheit auch das Thema Sicherheit einen hohen Stellenwert ein. Dies zeigen die aktuellen Entwicklungen in zwei der Kliniken: Im Landesklinikum Wiener Neustadt haben kürzlich 98 Mitarbeiter eine Ausbildung zum Brandschutzwart absolviert, wobei bei dem Kurs Vertreter aller im Klinikum arbeitenden Berufsgruppen teilnahmen. Im Landesklinikum Klosterneuburg wiederum wurde gemeinsam mit dem Roten Kreuz eine Katastrophenübung durchgeführt, die dazu diente, das Spital „Euro-fit" zu machen.

Die Ausbildungsveranstaltung zum Brandschutzwart in Wiener Neustadt wurde von der NÖ Brandverhütungsstelle durchgeführt, für die Koordination war die Betriebsfeuerwehr des Klinikums zuständig. Das Ausbildungsprogramm beinhaltete die Grundlagen des betrieblichen Brandschutzes, Brandgefahren und Verhalten im Brandfall, Grundlagen der Verbrennung, Löschen in der Theorie, Überwachung brandgefährlicher Tätigkeiten sowie die praktische Handhabung der Feuerlöscher. Die neuen Brandschutzwarte sollen künftig die Betriebsfeuerwehr unterstützen.

Für die Katastrophenübung, die im Klosterneuburger Landesklinikum durchgeführt wurde, diente als Übungsannahme eine Auseinandersetzung von Fußballfans mit zwölf Schwerverletzten in der Klosterneuburger Fan-Meile. Gemäß dem Alarmierungsplan wurden die „Verletzten" binnen kürzester Zeit untersucht und die Dringlichkeiten der jeweiligen Behandlung festgelegt, innerhalb einer Stunde waren alle „PatientInnen" versorgt. Laut den Verantwortlichen führte die Übung vor Augen, dass das Krankenhaus in der Lage ist, im Falle einer Katastrophe viele gleichzeitig eintreffende PatientInnen entsprechend zu versorgen.

Nähere Informationen: Landesklinikum Donauregion Klosterneuburg, Telefon 02243/470 bzw. Landesklinikum Wiener Neustadt, Telefon 02622/321.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung