25.04.2008 | 14:40

LR Mikl-Leitner besucht Frauenhäuser in NÖ

„Gewalt gegen Frauen und Kinder ist keine Privatsache"

Heute, 25. April, ist Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner anlässlich der Eröffnung eines Zubaus im Frauenhaus von Neunkirchen zu Gast; morgen, Samstag, 26. April, nimmt die Landesrätin dann im Mödlinger Frauenhaus an den Feierlichkeiten zum 25-Jahr-Jubiläum der Einrichtung teil.

„Häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder ist keine Privatsache. Wir dürfen davor die Augen nicht verschließen. Mir ist es wichtig, das bestehende flächendeckende Netz für die Opfer von Gewalt den Bedürfnissen der Hilfesuchenden und dem Platzbedarf anzupassen", betonte Mikl-Leitner im Vorfeld ihrer Besuche.

Derzeit gibt es in Niederösterreich neun Frauenberatungsstellen mit Außenstellen in den Regionen, drei Gewaltschutzzentren und sechs Frauenhäuser. Hier werden Frauen in Krisensituationen beraten und begleitet und hier erhalten sie auch Schutz. Überdies wurde im Dezember 2005 unter der Nummer 0800 800 810 das „NÖ Frauentelefon" sozusagen als „1. Hilfe" eingerichtet. In Österreich ist jede vierte bis fünfte Frau von Gewalt betroffen.

Nähere Informationen: NÖ Frauenreferat, Telefon 02742/9005-13286, www.noe.gv.at/frauen.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung