21.03.2008 | 10:38

Saisoneröffnung auf Schloss Artstetten am 1. April

Neue Sonderausstellung „Für Gott, Kaiser und Vaterland"

Am Dienstag, 1. April, beginnt die diesjährige Saison auf Schloss Artstetten, Familiensitz und Sommer-Residenz der Habsburger sowie letzte Ruhestätte für Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin. In dem 1982 errichteten Franz Ferdinand Museum erfahren BesucherInnen in der Dauerausstellung „Für Herz und Krone" anhand von Fotos, Dokumenten, Gegenständen des persönlichen Lebens und Kunstobjekten, die der Thronfolger von seinen Reisen mitbrachte, vieles über „Franz Ferdinands Leben und Lieben" (so der Untertitel der Schau).

Heuer ist neben dieser Dauerausstellung mit „Für Gott, Kaiser und Vaterland" auch eine neue Sonderausstellung zu sehen, die mit bisher unveröffentlichten Bilddokumenten und persönlichen Gegenständen aus Privatbesitz das typische Leben eines k.u.k. Offiziers in Krieg und Frieden zeigt: Guido von Novak Arienti wurde an der Isonzo-Front mit dem Maria-Theresien-Orden ausgezeichnet, im August 1917 zum Feldmarschall-Leutnant befördert und als Kommandant der Theresianischen Militärakademie nach Wiener Neustadt versetzt.

An Sonderführungen werden neben „Schloss Artstetten in der Vollmondnacht" (ab 18. April sieben jeweils zweistündige Vollmond-Führungen durch das Museum, den Park und zur Gruft) heuer erstmals auch geführte Spaziergänge durch die historische Parkanlage geboten. In dem weitläufigen, sonst nicht zugänglichen Areal sind uralte Bäume, Ansätze der Parklandschaften seit Kaiser Franz I. sowie Besonderheiten wie die nach geomantischen Richtlinien angelegte Kastanien-Allee zu sehen.

Passend dazu veranstaltet Sandra Blabensteiner, diplomierte Feng-Shui-Beraterin und Landschaftsplanerin, am 14. Juni in Artstetten das Seminar „Feng Shui - Garten für die Sinne". Neben der Vermittlung der Grundlagen der Formschule des Feng Shui sowie der Kompass-Schule geht es dabei anhand von Übungen und Erkundungen vor Ort um die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen unter besonderer Berücksichtigung von Lösungsvorschlägen für problematische Grünbereiche.

Weitere Sonderveranstaltungen sind die „Große Bären-Jagd", das sechste Familienfest in und um Schloss Artstetten mit „Fürst Teddy von Artstetten" und einer lustigen „Bären-Jagd" durchs Museum am 18. Mai, sowie das Benefizkonzert „Alte Märsche & Moderne Rhythmen" der Militärmusik des NÖ Militärkommandos am 19. September, dessen Reinerlös der Erneuerung der über 100 Jahre alten Kupferhauben der sechs Schlosstürme zugute kommt.

Öffnungszeiten: bis 2. November, täglich von 9 bis 17.30 Uhr; nähere Informationen unter 07413/80 06-0, e-mail museum@schloss-artstetten.at und http://www.schloss-artstetten.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung