04.12.2007 | 11:11

LH Pröll: Künftig keine Gebühren bei Geburt eines Kindes in NÖ

Ein weiterer Schritt, Eltern Mut zum Kind zu machen

„Familien nach besten Kräften, zu unterstützen ist dem Land ein ganz besonderes Anliegen. Diese Unterstützung beginnt in Niederösterreich bereits bei den Kleinsten." Auf Antrag von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat die NÖ Landesregierung in ihrer heutigen Sitzung deshalb beschlossen, künftig die Gebühren bei der Geburt eines Kindes zu streichen. Ab 1. Jänner 2008 werden die für das Kind ausgestellten Dokumente von Verwaltungsabgaben des Landes befreit sein. Dazu gehören die Ausstellung oder Änderung des Staatsbürgerschaftsnachweises und die in diesem Zusammenhang aufgenommenen Niederschriften. „Wir wollen damit einen weiteren Schritt setzen, Eltern Mut zum Kind zu machen", so Pröll.

Dem Landeshauptmann ist es wichtig, die Angebote ständig den Bedürfnissen der Familien anzupassen. „In Niederösterreich können deshalb ab Herbst 2008 auch Zweieinhalbjährige den Kindergarten besuchen", unterstreicht Pröll. Diese Maßnahme ist auch ein wichtiger Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung