22.11.2007 | 00:16

Hubertus Award für herausragende Umweltleistungen

LR Plank bei Preisverleihung im Schloss Mailberg

Im Schloss Mailberg wurde gestern im Beisein von Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank der Hubertus Award der Brauerei Hubertus verliehen. Die Auszeichnungen für hervorragende Umweltleistungen wurden erstmals vergeben. An insgesamt neun Preisträger wurden Förderungen mit einer Gesamtsumme von 44.000 Euro überreicht. Der Umweltfonds der Brauerei ist derzeit mit 50.000 Euro dotiert. Von jeder im Kalenderjahr 2007 verkauften Kiste Hubertus Bräu gehen 10 Cent in diesen Umweltfonds. Plank: „Eine großartige Idee, um hervorragende Umweltleistungen auszuzeichnen".

Die Preisträger 2007:

  • Die Firma Gartner Analytik für das Projekt „Innovatives Verfahren zum Nachweis von Pestizidmetaboliten", das sind Abbauprodukte von Pflanzenschutzmitteln
  •  Ressourcen Management Agentur für die Entwicklung einer Methode für die Bilanzierung von Gebäuden zur Bestimmung der Zusammensetzung von Baurestmassen am Beispiel von Wohngebäuden
  • Tanja Salem für das Online-Projekt http://www.einfachbio.com/, das die Zielsetzung verfolgt, umfassende Informationen zu möglichst vielen ökologischen Themen ohne großen Zeitaufwand beim Internetsurfen anzubieten
  • Gabriele Stelzmüller von der HTL Donausstadt für das Konzept „Die 3 L der Nachhaltigkeit - lehren-lernen-leben"
  • Global 2000 für eine klimafreundliche Getränkekiste (aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt)
  • Die umweltberatung für das Projekt ReparaturNetzwerk Wien
  • WWF Österreich in der Sonderkategorie Energie für das Projekt „Finanzmarkt und Nachhaltigkeit: Ergänzung statt Widerspruch"
  • IG Windkraft für das Kinderprojekt „Die Erneuerbaren"
  • Windkraft Simonsfeld für das Projekt „El Sol - warmes Wasser durch Sonnenenergie".

Weiters wurden die Hubertus Awards in Gold, Silber und Bronze vergeben, und zwar an: Global 2000 für ein Pestizidreduktionsprogramm, WWF Climate Group (Reduzierung des Energieverbrauches) und das Projekt AMOR (Analyse der Möglichkeiten einer Optimierung des Artikeleinsatzes und der Altstoffsammlung zur Reduktion der Abfallmengen).

Informationen dazu auch unter http://www.hubertus-award.at/, weiters Büro LR Plank, Christian Milota, e-mail christian.milota@noel.gv.at, Telefon 02742/9005-12701.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung