13.06.2007 | 09:43

Krems: LH Pröll gab Startschuss für Lärmschutz

Wände schützen Anrainer entlang der B 37

Als einen wichtigen Beitrag in Richtung mehr Wohn- und Lebensqualität für die Anrainer bezeichnete Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die geplanten Lärmschutzwände im Ortsteil Weinzierl im Gemeindegebiet von Krems. Der Landeshauptmann gab heute den Startschuss für den Bau der 2 Meter hohen und rund 675 Meter langen Lärmschutzwand aus Holzelementen westlich der stark befahrenen B 37. Die Fertigstellung erfolgt noch in diesem Jahr bzw. Anfang nächsten Jahres. Die östliche Lärmschutzwand auf einer Länge von rund 610 Metern soll 2008 errichtet werden.

Die Landesstraße B 37 verzeichnet auf diesem Abschnitt ein durchschnittliches Verkehrsaufkommen von rund 28.500 Fahrzeugen pro Tag. Lärmmessungen, die aufgrund von Anrainerinterventionen durchgeführt wurden, haben eine Überschreitung der Grenzwerte ergeben. Das Land Niederösterreich hat deshalb beschlossen, in diesem Bereich der B 37 Lärmschutzwände zu errichten. Die Kosten dafür belaufen sich auf insgesamt 600.000 Euro. Das Land übernimmt den Großteil der Kosten (500.000 Euro), die restlichen 100.000 Euro werden von der Stadtgemeinde Krems getragen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung