27.03.2007 | 13:34

Auch Niederösterreich bereitet sich auf Fußball-EM 2008 vor

Gabmann, Bohuslav: Sportszene und Tourismus sollen profitieren

Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann und Landesrätin Dr. Petra Bohuslav nahmen heute, 27. März, bei einer Pressekonferenz in St. Pölten zu den laufenden und geplanten Vorhaben Niederösterreichs rund um die Fußball-Europameisterschaft 2008 Stellung. Das enorme öffentliche Interesse sei für jeden Veranstalter eine außergewöhnliche Chance, die Bekanntheit des Landes zu erhöhen und Werbung für den Tourismus zu machen, so Gabmann. Zwar würden 2008 die Spiele in den Städten Wien, Salzburg, Innsbruck und Klagenfurt stattfinden, trotzdem verfolge das Bundesland Niederösterreich das Ziel, mit seinen Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben kräftig von dem zu erwartenden Besucheransturm zu profitieren.

Für Gabmann konzentriert sich Niederösterreich bei seinen Marketing-Aktivitäten besonders auf jene Spiele, die in Wien stattfinden. Nicht alle Fans würden in den Hotels der Bundeshauptstadt unterkommen. Deshalb werde angestrebt, eine ausreichende Zahl an Übernachtungsmöglichkeiten im Umland bereit zu stellen. Keineswegs unterschätzen dürfe man auch, dass viele ausländische Gäste nicht nur die Spiele ihrer Nationalmannschaft im Fußballstadion verfolgen, sondern während ihres mehrtägigen Aufenthaltes in Österreich viele Sehenswürdigkeiten besichtigen.

„Das so genannte ‚Public Viewing’, kombiniert mit Partystimmung und einem guten gastronomischen Angebot, kommt bei den Fans sehr gut an“, meinte Bohuslav. Bei der vergangenen Weltmeisterschaft in Deutschland seien vor allem die Fernsehübertragungen der Spiele auf Großbildleinwand ein großer Erfolg gewesen. Eine geeignete „Location“ dafür werde in Niederösterreich die Tennisarena in St. Pölten sein, wo unter anderem Showprogramm, Moderation und Fun-Aktivitäten angeboten werden.

Laut Bohuslav können sich für die spezielle „Public Viewing Fan-Tour“ heimische Städte, Gemeinden, Faninitiativen, Vereine und Feuerwehren unter www.fantour2008.at für insgesamt 31 Spiele an 19 Spieltagen bewerben. Neben den Video Trucks mit einer Riesenleinwand gebe es noch eine Veranstaltungsbühne und ein „Beisldorf“, welches von der örtlichen Gastronomie betrieben werden soll. Dabei werde das Ziel verfolgt, Emotionen über die Veranstaltungsorte hinaus zu tragen und die Fußball-Europameisterschaft für jene Gruppen erlebbar zu machen, die keine Chance hätten, Fußballspiele live in den Stadien mitzuverfolgen. In diesem Zusammenhang würden auch Sicherheitskonzepte zusammen mit der Exekutive erarbeitet.

Umwerben wolle man aber nicht nur die Fußballfans, auch für die Mannschaften der Nationalteams habe sich Niederösterreich mit dem Grand Hotel Sauerhof, dem Steigenberger Hotel Krems, der Sportschule Lindabrunn sowie der Event-Pyramide Vösendorf als Quartiergeber offiziell beworben. Diesbezügliche Kontakte würden die beiden Ex-Nationalspieler Toni Pfeffer und Michael Hatz knüpfen. Diese Standorte könne man aber erst nach der Auslosung am 2. Dezember gezielt bewerben.

Nähere Informationen: Büro Landeshauptmannstellvertreter Gabmann, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, Büro LR Bohuslav, Mag. Florian Aigner, Telefon 02742/9005-12199.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung