14.02.2007 | 11:24

Patientenbefragung stelle NÖ Landeskliniken hervorragendes Zeugnis aus

Sobotka: Motor für Qualitätsmanagement und Meilenstein im Erfolgsmodell

Als Motor für das Qualitätsmanagement und Meilenstein im Erfolgsmodell der NÖ Landeskliniken Holding bezeichnete Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka heute, 14. Februar, bei einer Pressekonferenz in Wien die von Juli bis Dezember 2006 an 17 Standorten in Niederösterreich durchgeführte Patientenbefragung. Mittels sechs-seitigem, nach medizinischen Fachbereichen unterschiedlichen Fragebogen haben sich auf 120 Stationen aller 13 operativen Fächer rund 25.000 Patienten beteiligt. Die Rücklaufquote lag bei 42 Prozent. Der Gesamtzufriedenheitsindex bei dieser in den Dimensionen und der Komplexität für Österreich einzigartigen Befragung lag bei 91,79 Prozent; an der Spitze rangierten mit Lilienfeld, Scheibbs und Waidhofen an der Thaya kleinere Häuser, die eine möglichst wohnortnahe Betreuung garantieren.

Punkto fachlicher Fähigkeiten, Freundlichkeit etc. kamen sowohl die jeweiligen Ärzteteams (95,2 Prozent) als auch das Pflegepersonal (96,07 Prozent) dem maximalen Wert von 100 sehr nahe. Mit einem Wert von 91,34 Prozent erreichte auch die Prozessqualität hinsichtlich Wartezeiten, Aufnahme, Entlassung und Orientierung eine sehr gute Beurteilung. Die größten Unterschiede zwischen den einzelnen Landeskliniken wurden in der Kategorie Servicequalität (Größe, Ausstattung und Sauberkeit der Zimmer, Qualität des Essens etc.) festgestellt, in Summe wurde die Servicequalität mit 88,28 Prozent beurteilt. Hier soll das Ausbauprogramm um 950 Millionen Euro dazu beitragen, dass „überbelegte 6-Bett-Zimmer und Gangbetten endgültig der Vergangenheit angehören“, so der Landesrat.

Als bereits initiierte Projekte zur weiteren Steigerung der Patientenzufriedenheit nannte Sobotka eine Staffelung der Aufnahmezeiten, die Überarbeitung des Entlassungsmanagements, die Einführung von fixen Sprechzeiten für Patienten und Angehörige u.a. Durch die Webdatenbank www.patientenzufriedenheit.org hat jeder Mitarbeiter Zugriff auf die Ergebnisse seiner Station und seines Klinikums.

Nähere Informationen: NÖ Landesklinikenholding, Telefon 02742/31 38 13-152, Mag. Andrea Berger, e-mail andrea.berger@holding.lknoe.at, sowie Büro Landesrat Sobotka, Hermann Muhr, Telefon 02742/9005-12221 und e-mail hermann.muhr@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung