29.01.2007 | 10:58

Energieautarke Regionen in Europa

Plank: Kooperation mit Brandenburg

Im Rahmen seines Besuches der „Grünen Woche“ in Berlin ist Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank auch mit dem Staatsekretär im Brandenburgischen Landwirtschaftsministerium, Dietmar Schulze, zu einem Meinungsaustausch zusammengetroffen. Im Mittelpunkt standen dabei Fragen der erneuerbaren Energie. Plank: „Wir sind uns einig in der Zielsetzung, energieautarke Regionen in Europa zu schaffen. Um dies rasch zu erreichen, wollen wir auf europäischer Ebene eng zusammenarbeiten.“

Mit Brandenburg und voraussichtlich mit Polen und Irland wird ein gemeinsames INTERREG-Projekt zum Thema erneuerbare Energie in Angriff genommen, dessen DetaiIs derzeit ausgearbeitet werden. Voraussichtlich im Sommer soll das INTERREG-Projekt eingereicht werden. Weiters will Niederösterreich das Thema Ethanol als Treibstoff forcieren. Noch im ersten Halbjahr 2007 sollen Experten im Rahmen einer Tagung eine Niederösterreich-Strategie ausarbeiten. „Die Energiefrage wird in den nächsten Jahren eine zentrale Rolle spielen. Erdgas und Erdöl sind nicht unbegrenzt verfügbar. Es ist daher notwendig, rechtzeitig Strategien für alternative Energieformen in der Hand zu haben. Wir wollen dabei sowohl national als auch international auf breiter Basis mit verschiedensten Partnern kooperieren“, so Plank.

Weitere Informationen: Büro LR Plank, Telefon 02742/9005-12701, e-mail christian.milota@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung