09.01.2007 | 13:39

Mödling: Rotbuche wurde zum Naturdenkmal erklärt

Baum ist 25 Meter hoch und etwa 220 Jahre alt

Die Bezirkshauptmannschaft Mödling erklärte vor kurzem eine in der Stadtgemeinde Mödling inmitten von Bauland stehende Rotbuche zum Naturdenkmal. Der Baum, offensichtlich eine genetische Vermischung der Blut- mit der Rotbuche, ist bei einer Höhe von 25 Metern etwa 220 Jahre alt. Der Stammumfang des Baumes beträgt 3,10 Meter. Das äußerst schön gewachsene Exemplar ist von Beschneidungen verschont geblieben, daher auch weitgehend frei von Pilzbefall.

Lediglich im unteren Stammbereich findet sich eine alte Verletzung, die aus den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs stammen soll, nachdem der Baum von einem Panzer touchiert wurde. Die Wunde ist etwa 60 Zentimeter hoch und bis zu 30 Zentimeter breit. Die Wundränder sind aber abgeheilt, so dass davon ausgegangen werden kann, dass der Baum noch über viele Jahrzehnte standsicher ist.

Weitere Informationen: Bezirkshauptmannschaft Mödling, Erika Winter, Telefon 02236/9025-34285.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung