05.01.2007 | 11:09

Zwei neue Züge zwischen Stockerau und Wien

Verstärkung des Nachmittagsverkehrs

Ab 5. Februar werden zwischen Stockerau und Wien zur Verstärkung des Nachmittagsverkehrs zwei neue Züge eingeführt. Das neue Angebot soll mit einer Fahrzeit von 16 bzw. 19 Minuten zwischen Stockerau und Wien Floridsdorf (U 6) besonders in der Abendspitze eine Alternative zum Autoverkehr bieten. Gleichzeitig wird es möglich sein, ohne Umsteigen von Stockerau bis Wiener Neustadt Hauptbahnhof durchzufahren.

Der neue Regionalschnellbahnzug 29625 fährt an Werktagen außer Samstag von Stockerau um 17.32 Uhr ab, von Korneuburg um 17.39 Uhr, von Wien Strebersdorf um 17.44 Uhr, von Wien Jedlersdorf um 17.47 Uhr, von Wien Brünner Straße um 17.49 Uhr und kommt um 17.51 Uhr in Wien Floridsdorf (U6) an. Mit diesem Zug kann man ohne Umsteigen weiter bis zum Wiener Neustädter Hauptbahnhof fahren.

Der Regionalzug 2270 fährt an Werktagen außer Samstag um 17.06 Uhr von Wien Floridsdorf ab und kommt um 17.14 Uhr in Korneuburg bzw. um 17.22 Uhr in Stockerau an. Ab 5. Februar werden die Fahrpläne in den einzelnen Stationen ausgehängt.

Nähere Informationen: ÖBB CallCenter 05-1717 (Ortstarif), www.oebb.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung