09.10.2006 | 14:56

Neue Karriereplattform für Mädchen

Donau-Universität Krems weckt Interesse für technische Berufe

Junge Frauen können ab sofort technische und naturwissenschaftliche Berufsbilder unter der interaktiven Homepage www.sitcom-project.eu spielerisch kennen lernen. Die neuartige Karriereplattform wurde von Wissenschaftern der Donau-Universität Krems im Rahmen des EU-Projektes „SITCOM“ entwickelt und steht Lehrern, Schülern und Berufsberatern in acht Sprachen kostenfrei zur Verfügung.

Zentrales Element der Web-Plattform „SITCOM“ ist ein Rollenspiel, das typische Berufs- und Familiensituationen von Frauen in technischen, naturwissenschaftlichen und Ingenieurberufen simuliert. Die Userinnen können zwischen derzeit sechs Berufen – von der Landschaftsplanerin über die Umwelttechnikerin bis hin zur IT-Projektmanagerin – wählen und einen Arbeitstag interaktiv gestalten. Neben dem Karrieresimulationsspiel bietet „SITCOM“ ausgewählte Links, Biografien erfolgreicher Frauen und didaktische Materialien zum Einsatz im Unterricht und in der Bildungsberatung.

Entwickelt wurde die moderne Plattform im Rahmen eines Sokrates (Minerva)-Projektes von der Donau-Universität Krems in Zusammenarbeit mit acht Europäischen Partnern. In die Erarbeitung der Inhalte und des Designs wurde die Zielgruppe – Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren – kontinuierlich einbezogen. Die Gesellschaft für Pädagogik und Information zeichnete das Projekt als besonders wertvolles didaktisches Multimediaprodukt aus.

Nähere Informationen: Zentrum für Bildung und Medien an der Donau-Universität Krems, Dr. Sabine Zauchner, Telefon 02732/893-2347, www.donau-uni.ac.at/imb.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung