03.10.2006 | 11:18

Sitzung der NÖ Landesregierung

Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll fasste heute u. a. folgende Beschlüsse:

Der Fördervertrag zwischen dem Land Niederösterreich und der Interessengemeinschaft Niederösterreichische Komponisten wurde genehmigt. Dieser Vertrag gilt für die Jahre 2007 bis 2011 und sieht eine jährliche Förderung von 45.000 Euro vor.

Das Land Niederösterreich beteiligt sich im Ausmaß von 30 Prozent, das sind 1,77 Millionen Euro, an den Durchführungskosten von Lärmschutzmaßnahmen an der bestehenden Eisenbahn-Bestandsstrecke in der Stadtgemeinde Ternitz.

Für den Ausbau der Golfanlage Weitra wurden aus der Regionalförderung 125.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Für ein Biogasanlageprojekt in Pummersdorf/St. Pölten wurde ein Investitionszuschuss in der Höhe von 198.000 Euro bewilligt.

Weiters wurden Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) für die Waldviertel Tourismus Marketing GmbH in Haugschlag zur Förderung des Projektes „Golfregion Waldviertel – Bohemia“ im Rahmen des Programmes INTERREG IIIA Österreich - Tschechien in der Höhe von 93.735,50 Euro genehmigt.

Ebenso wurden Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) für das Projekt „Kommunales Geodaten Informationssystem“ im Rahmen des Programmes INTERREG IIIA Österreich – Tschechien in der Höhe von 124.823 Euro bewilligt.

Auch für den Neubau von 35 Pflegeplätzen im Pflegeheim der Caritas der Erzdiözese Wien in Kirchschlag wurde ein Betrag in der Höhe von 570.000 Euro aus Mitteln des Landes Niederösterreich und aus Strukturmitteln des NÖ Gesundheits- und Sozialfonds zugeteilt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung