08.11.2006 | 11:07

Urkunden für ÖKOLOG-Schulen aus Niederösterreich

Plank: Engagement der Schulen ist Motivation für die Zukunft

Im Gymnasium Sacré Coeur in Pressbaum (Bezirk Wien-Umgebung) findet heute, 8. November, zum Auftakt des neuen bundesweiten ÖKOLOG Schwerpunktthemas 2006 - 2008 „Mobilität & Schule“ eine ganztägige Fachtagung statt. Als Veranstalter fungieren das Land Niederösterreich, der Landesschulrat für Niederösterreich, das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und das Forum Umweltbildung.

Am Beginn der Tagung stand heute Vormittag die Präsentation der insgesamt 43 ÖKOLOG-Schulen, die von Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank und Landesschulratspräsident Adolf Stricker Urkunden für ihr Umweltengagement im vergangenen Jahr erhielten.

„Die heutige Veranstaltung und die engagierte Arbeit, die in unseren Schulen geleistet wird, sind Motivation für die Herausforderungen, die in den kommenden Jahren anstehen“, so Plank. Zentrale Themen der Zukunft seien die Energieversorgung, der Klimaschutz und die Mobilität. Diese Themen würden unmittelbar zusammenhängen und müssten daher auch gemeinsam bearbeitet und transportiert werden. „Umweltbildung braucht eine langfristige, nachhaltige Perspektive und darf nicht nach der Schule enden“, betonte Plank.

Stricker hielt fest, dass es Ziel des schulischen Prozesses sein müsse, die „Neugier als Triebfeder der Menschheit“ zu erhalten und auszuweiten. Mit ÖKOLOG erhalte man Einsicht in die komplexen Zusammenhänge des ökologischen Geschehens.

ÖKOLOG steht für die „Ökologisierung von Schulen und Bildung für Nachhaltigkeit“. Rund 1.000 LehrerInnen und 9.000 SchülerInnen lehren bzw. lernen derzeit in Niederösterreichs umweltbewussten Schulen. Für sie steht die ökologische Gestaltung ihrer Schule im Mittelpunkt des Schulalltags wie etwa das Sparen von Ressourcen oder auch die Vermeidung von Emissionen.

Auf dem Programm stehen heute unter anderem Fachgespräche, Vorträge und Workshops zum Schwerpunktthema „Mobilität & Schule“.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Umweltwirtschaft und Raumordnungsförderung, Mag. Judith Heissenberger, Telefon 02742/9005-15210, e-mail post.ru3.umweltprojekte@noel.gv.at, bzw. Büro LR Plank, Dr. Christian Milota, Telefon 02742/9005-12701, e-mail christian.milota@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung