22.11.2006 | 10:46

Mit Schneeschuhen durch die „Xundheitswelt“

Alte Fortbewegungsart neu entdecken

In der „Xundheitswelt“ im Waldviertel wartet man schon auf den ersten Schnee, um den Gästen das neueste Angebot zu präsentieren. Gesundheitsbewusste können im Moorheilbad Harbach mit Beginn der Schneefälle das Schneeschuhwandern in kleinen Gruppen unter fachkundiger Anleitung erlernen. 80 Kilometer Wanderwege und 75 Kilometer beschilderte Lauf- und Nordic-Walking-Strecken stehen zum Schneeschuhwandern in dieser Region zur Verfügung. Diese Sportart kann jeder ausüben, ohne Vorkenntnisse. Die richtige Technik und wie man diese neue Fortbewegungsart wirkungsvoll für die eigene Gesundheit einsetzt, kann man in zwei Einheiten zu je 90 Minuten erlernen.

Als winterliche Fortbewegungsart findet das Schneeschuhwandern in Österreich immer mehr Anhänger. Im Vordergrund stehen dabei das Naturerlebnis und die Gesundheit. Eine Verbesserung der Leistung des Herz-Kreislauf-Systems und die Stärkung der Beinmuskulatur sind die Vorteile.

Zur „Xundheitswelt“ haben sich unter Federführung des Moorheilbades Harbach und des Herz-Kreislauf-Zentrums Groß Gerungs das Brauhotel Weitra, die Waldpension Nebelstein und die Pensionen Kristall und Nordwald zusammengeschlossen. Ihre Wurzeln hat die „Xundheitswelt“ in dem vor 15 Jahren ins Leben gerufenen „Ökologischen Kreislauf Moorbach Harbach“ – das Vorzeigemodell einer gelungenen Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Tourismus. Mittlerweile liefern 62 bäuerliche Betriebe, eine Molkerei und ein EU-Schlachthof kontrolliert biologische Produkte an die sechs Unternehmen der „Xundheitswelt“.

Nähere Informationen: „Xundheitswelt“ im Waldviertel, Telefon 02858/5255-1650, www.xundheitswelt.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung