22.08.2006 | 14:05

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom „Auserlesenen“ bis zu Lehrern und Schülern von Mozart

Als äußerst reichhaltig präsentiert sich das Programm von „Allegro Vivo“ in der dritten Festivalwoche: So umfasst „Auserlesenes“ morgen, Mittwoch, 23. August, um 19.30 Uhr im Stift Altenburg Robert Schumanns Klavierquartett Es-Dur op. 47 und Dmitri Schostakowitsch’ Klavierquintett g-moll op. 57. „Die lange Nacht der jungen Meister“ im Vereinshaus Horn beginnt am Freitag, 25. August, um 19 Uhr; das erste Preisträgerkonzert der Sommerakademie ist am Samstag, 26. August, um 19.30 Uhr im Stift Altenburg zu hören. Am Sonntag, 27. August, spielt das Prager Vlach-Quartett um 16 Uhr auf Burg Raabs Streichquartette von Mozart (Nr. 3 G-Dur „Mailänder“ KV 156), Schostakowitsch (Nr. 15 es-moll op. 144) und Dvorák (Nr. 12 F-Dur op. 96 „Amerikanisches“). Mozarts „Kairos in Kronos“ steht neben dem Divertimento für Streicher Es-Dur KV 563 und Schuberts Streichtrio B-Dur D 581 am Montag, 28. August, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Groß Siegharts auf dem Programm. Schließlich lädt das „Kultur-Café" im Horner Kunsthaus am Dienstag, 29. August, um 19.30 Uhr zur gesungenen Lesung „Mozarts Liebesprobe. Der Komponist und Literat“. Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten bei „Allegro Vivo“ unter 02982/4319, e-mail office@allegro-vivo.at bzw. tickets@allegro-vivo.at und www.allegro-vivo.at.

Auch die „Klangburg“ Rappottenstein setzt morgen, Mittwoch, 23. August, ihr heuriges Programm fort, um 19.30 Uhr spielt die 18-köpfige Zwettler Big Band „Sax and more“. Am Samstag, 26. August, gestalten um 19.30 Uhr Ildiko Raimondi, Heinz Zednik und Herbert Zeman den Abend „Altwiener Lieder und Couplets“. Nähere Informationen und Karten bei der Burg Rappottenstein unter 02828/8250, e-mail klangburg@atf.at und www.burg-rappottenstein.at.

Der Klangturm St. Pölten bietet am Donnerstag, 24. August, ab 19 Uhr nicht nur wieder die besten Weine des Landes (diesmal „Die nächste Generation") auf St. Pöltens schönster Aussichtsterrasse, sondern auch musikalische Begleitung durch Thomas Hornek, Rio Mäuerle, Hans Tschiritsch und Karen Schlimp. Nähere Informationen beim Klangturm St. Pölten unter 02742/90 80 50, e-mail office@klangturm.at und www.klangturm.at.

Bei den Wachaufestspielen im Teisenhoferhof in Weißenkirchen sind am Donnerstag, 24. August, um 20 Uhr Peter und Paul Armin Edelmann mit einer Wienerlied-Auswahl zu Gast. Nähere Informationen und Karten bei den Wachaufestspielen Weißenkirchen unter 02715/2268, e-mail wachaufestspiele@gmx.at und www.wachaufestspiele.com.

Ab Donnerstag, 24. August, geht auch die Internationale Sommerakademie Prag-Wien-Budapest (isa) in ihr heuriges Finale: Im Schloss Reichenau stehen um 18.30 Uhr „Don Giovanni” und um 20.30 Uhr eine Klavier-Soirée auf dem Programm, das Congress Casino Baden bildet um 19.30 Uhr den Rahmen für den dritten Teil von „Cantare!“. Freitag, der 25. August, ist einem isa-Orchesterkonzert (im Schloss Reichenau) und dem Finale der Solistischen Streicher (im Grandhotel Panhans am Semmering) vorbehalten; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Das Finale der Bläser ist für Samstag, 26. August, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Raach angesetzt; zur selben Zeit heißt es im Schloss Reichenau „Bei Mozart ist alles Oper!“. Noch einmal gespielt wird dieses Programm am Sonntag, 27. August, um 16 Uhr im Congress Casino Baden; um 11 Uhr gibt es am letzten Tag zudem noch eine Matinee im Schloss Rothschild in Reichenau. Karten an den jeweiligen Veranstaltungsorten, nähere Informationen und das detaillierte Programm bei der isa unter 01/711 55-5111, e-mail sommerakademie@mdw.ac.at und www.mdw.ac.at/isa.

Zu einer „Chansonstunde“ mit dem Theater Westliches Weinviertel lädt der Kultursommer Hollabrunn am Freitag, 25. August, um 20 Uhr in die Alte Hofmühle in Hollabrunn. Zu hören sind u. a. „Mein Gorilla hat ne Villa im Zoo“, „Wochenend und Sonnenschein“, „Der g’schupfte Ferdl“ und „Der Wüde mit seiner Maschin“. Am Sonntag, 27. August, spielt dann das Klarinettenquartett Clari.Net.Work Musik von der Barockzeit über die Wiener Klassik bis zur Gegenwart; Beginn ist ebenfalls um 20 Uhr. Nähere Informationen bei den Freizeitbetrieben Hollabrunn unter 02952/3335 bzw. 0676/771 97 05, Ingrid Fasching, e-mail fasching@hollabrunn.noe.gv.at und www.wein4tel.at/kultursommer. Karten im Stadtsaalbüro unter 02952/3335 und e-mail fbh@hollabrunn.noe.gv.at.

„Night prayers“ nennt sich ein Konzert der NÖ Tonkünstler unter Kristjan Järvi am Samstag, 26. August, im Schloss Grafenegg. Das Sommer Open Air beginnt um 18.30 Uhr, bei Schlechtwetter wird in die Alte Reitschule ausgewichen. Unterstützt vom Saxophonisten Daniel Schnyder, spielt das Orchester Joseph Haydns Symphonie Es-Dur Hob.I:84, Giya Kanchelis „Night Prayers for saxophone, tape and strings“ und Dimitri Schostakowitsch’ Symphonie Nr. 6 h-moll op. 54. Nähere Informationen und Karten beim Schloss Grafenegg unter 02735/2205-22, e-mail kultur@grafenegg.at und www.grafenegg.at.

Eine „Serenade bei Kerzenlicht“ mit Mozarts Rondo KV 373, einem „Zauberflöte“-Potpourri von Spohr und Glinkas Variationen über ein Thema von Mozart bietet die Gertrudskirche in Gars am Kamp am Samstag, 26. August, um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02985/2680 und www.gars.at.

Im Stift Melk wird der Reigen der heurigen „Sommerkonzerte“ am Samstag, 26. August, um 19 Uhr mit „Andere Saiten“ (Johann Sebastian Bach, Carl Stamitz und Johannes Brahms) im Gartenpavillon des Stiftsparks abgeschlossen. Das letzte der „Nächtlichen Konzerte“ steht unter dem Motto „Park-Impressionen“ und umfasst Werke von Jan Pieterszoon Sweelinck, Johannes Brahms, Richard Wagner, Felix Mendelssohn Bartholdy und Sigfrid Karg Elert (Sonntag, 27. August, um 20.30 Uhr in der Stiftskirche). Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Ebenfalls am Samstag, 26. August, laden Harri Stojka und Freunde ab 19 Uhr zur traditionellen Jazz-Nacht auf der Hauswiese in Baden. Nähere Informationen und Karten unter 02252/430 81, e-mail info@hauswiese.at und www.hauswiese.at.

In der Villa Helene in Baden präsentiert Peter Paul Hassler diesmal am Sonntag, 27. August, ab 16 Uhr ein „Traummelodien-Wunschkonzert“. Nähere Informationen und Karten unter 0664/280 39 13, e-mail info@pphassler.at und www.pphassler.at.

Schließlich spielt Bruno Oberhammer unter dem Titel „Lehrer und Schüler von Wolfgang Amadeus Mozart“ am Sonntag, 27. August, um 15.30 Uhr im Rahmen der Göttweiger Stiftskonzerte in der Stiftskirche Göttweig Werke von Bach, Mozart, Schumann und Andergassen. Nähere Informationen und Karten beim Stift Göttweig unter 02732/855 81-231 und 332 sowie e-mail tourismus@stiftgoettweig.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung