24.07.2006 | 15:12

Theater, Kabarett, Buchpräsentation und mehr

Von „Miraculum, ein Hexentanz“ bis „Mozart in Reinsberg“

Am Mittwoch, 26. Juli, fällt um 20.30 Uhr auf der Waldbühne Bromberg der Vorhang für den heurigen „Hexensommer Bucklige Welt“. Auf dem Programm steht diesmal „Miraculum, ein Hexentanz“ von Elisabeth Daniel (Regie: Roman Kollmer). Gespielt wird bis 6. August jeweils von Mittwoch bis Sonntag um 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Organisationsbüro des „Hexensommers“ unter 02629/8234, e-mail tickets@hexensommer.at und www.hexensommer.at.

Im Rahmen des Theaterfestes Niederösterreich ist am Donnerstag, 27. Juli, um 20 Uhr die Premiere der Mödlinger Komödienspiele 2006 angesetzt. Im ersten Jahr der Intendanz von Andreas Steppan wird „Ohio? ... Wieso!?“ von Gabriel Barylli gespielt; der Autor führt auch Regie. Aufführungen im Stadttheater Mödling: bis 20. August jeweils von Donnerstag bis Sonntag um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99 bzw. bei der Tourismusinformation Mödling unter 02236/267 27, e-mail kultur@moedling.at und www.moedling.at.

Am Donnerstag, 27. Juli, hat um 20 Uhr auch bei den Wachaufestspielen in Weißenkirchen „Der verkaufte Großvater“ von Anton Hamik in einer Bearbeitung von Franz Xaver Kroetz Premiere (Regie: Marcus Strahl). Gespielt wird im historischen Teisenhoferhof bis 27. August jeweils Freitag, Samstag und Sonntag (mit Ausnahme vom 11. bis 13. August). Beginnzeiten: Freitag und Samstag um 20 Uhr, Sonntag um 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei den Wachaufestspielen Weißenkirchen unter 02715/2268, e-mail wachaufestspiele@gmx.at und www.wachaufestspiele.com.

Tags darauf, am Freitag, 28. Juli, um 20 Uhr öffnen die Neulengbacher Sommerspiele ihre Pforten: Im Theater im Schielehof (bei Schlechtwetter im Lengenbacher Saal) wird die Komödie „Die Eule und das Kätzchen“ von Bill Manhoff gezeigt (Regie: Ronald K. Hein). Weitere Vorstellungen: 29. Juli, 11., 12. und 19. August jeweils um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Info-Büro Neulengbach unter 02772/541 60.

Der Retzer Theatersommer unter der Intendanz von Mag. Rudolf Maria Preyer zeigt heuer William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“; gespielt wird im Sparkassengarten Retz. Vorstellungen gibt es am Freitag, 28., und Samstag, 29. Juli, sowie am 5. August um 20.30 Uhr; die Familienvorstellung am 6. August beginnt um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0676/508 92 16 und e-mail Retzer_Theatersommer@gmx.at.

Ebenfalls im Retzer Land zu sehen ist heuer auch das Spiel vom Leben und Sterben des reichen Mannes: Auf der Feste Kaja bei Merkerdorf/Hardegg zeigt das Wiener Odyssee Theater am Freitag, 28., und Samstag, 29. Juli, jeweils um 19 Uhr Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“ (Regie: Wolfgang Peter). Nähere Informationen und Karten unter 0676/941 46 16.

Art Carnuntum beendet am Samstag, 29. Juli, um 21 Uhr sein heuriges Programm im römischen Amphitheater Petronell-Carnuntum mit Euripides` Satyrspiel „Der Kyklop“ in einer Produktion des Instituto Nazionale del Dramma Antico Rom-Syrakus (Bearbeitung: Luigi Pirandello, Regie: Vincenzo Pirrotta); gespielt wird in italienischer Sprache mit deutscher Übertitelung. Nähere Informationen und Karten bei der Art Carnuntum-Hotline unter 02163/3400, e-mail pb@artcarnuntum.at und www.artcarnuntum.at.

„Search and Touch" nennt sich eine interaktive Performance von Tommy Schmidt und Stephan Gschwendtner, die Josef Trattner am Samstag, 29. Juli, um 20 Uhr bei freiem Eintritt auf Schloss Thürnthal umsetzt. Nähere Informationen beim Verein Freunde des Schlosses Thürnthal unter 02738/7077, 0676/392 66 74, e-mail info@schlossthuernthal.at und www.schlossthuernthal.at.

Auf der „Klangburg“ Rappottenstein ist am Samstag, 29. Juli, Monica Weinzettl mit ihrem Artenschutzprogramm „Knackal lebt!“ zu Gast; der Kabarettabend beginnt um 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Burg Rappottenstein unter 02828/8250, e-mail klangburg@atf.at und www.burg-rappottenstein.at.

Die Karl May Spiele Gföhl präsentieren heuer „Unter Geiern“ (Buch und Regie: Rochus Millauer); Premiere auf der Freilichtbühne Gföhlerwald ist am Samstag, 29. Juli, um 18 Uhr. Gespielt wird bis 27. August jeweils Samstag um 18 Uhr und Sonntag um 17 Uhr; nach jeder Vorstellung gibt es ein Showprogramm. Dazu kommt ein Tag der offenen Tür am 15. August inklusive Vorstellung um 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei den Karl May Spielen Gföhl unter 02716/8653, e-mail wigwam@karl-may-spiele.at und www.karl-may-spiele.at.

Im Arkadenhof des Klosters am Hafnerberg wird am Sonntag, 30. Juli, um 14 Uhr die Dorfchronik „Heimatbuch Hafnerberg-Nöstach“ von Alfred Bartak vorgestellt. Nähere Informationen bei der Marktgemeinde Altenmarkt an der Triesting unter 02673/2200, e-mail marktgemeinde@altenmarkt.co.at und www.altenmarkt.co.at.

Schließlich feiert am Dienstag, 1. August, um 20 Uhr auf der Burgarena Reinsberg Wolfgang Amadeus Mozarts Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ Premiere (Regie und Neubearbeitung: Michael Kraus); es spielt das Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Martin Sieghart. Weitere Vorstellungen von „Mozart in Reinsberg“: 3., 5., 8. und 12. August um jeweils 20 Uhr sowie 6. (Kindervorstellung) und 10. August um jeweils 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Burgarena Reinsberg unter 07487/213 88, e-mail office@reinsberg.at, www.reinsberg.at und www.mozart.in.reinsberg.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung