20.07.2006 | 11:01

Ab heute Internationales Kultur- und Filmfestival in St. Pölten

Bis 27. August 28 Filme, 15 Konzerte, 150 Speisen und 140 Getränke

28 Filme, 15 Konzerte, 150 Speisen und 140 Getränke – das sind die Eckdaten des Internationalen Kultur- und Filmfestivals am St. Pöltner Rathausplatz, das heute, Donnerstag, 20. Juli, eröffnet wird.

Bis 27. August bietet dabei zum einen das St. Pöltner Programmkino Cinema Paradiso eine Sommer-Filmreihe unter dem Motto „Summer of Love“ mit Streifen wie „Easy Rider“, „A Space Odyssey“, „Yellow Submarine“, „Walk the Line“ oder „Brokeback Mountain“. Zusätzlich zu dem 28 Filme umfassenden Programm werden heuer auf einer zweiten Leinwand vor dem Rathaus auch Live-Konzerte von U2 bis Joe Cocker gezeigt. Im Open Air-Bereich des Cinema Paradiso erwarten Musikfans 15 nationale und internationale Live-Acts, u. a. einen Bluesabend mit Hans Theessink und der Cinema Paradiso Stage Band feat. Dr. Ring Ding.

Neben Cineasten und Filmliebhabern sollen auch wieder Feinschmecker und Schlemmer auf ihre Rechnung kommen, kann die Landeshauptstadt mit ihrem Kultur- und Filmfestival doch mittlerweile auf die größte internationale Gastronomiemeile Österreichs verweisen. Für die mehr als 150 Speisen und über 140 Getränke aus aller Welt sorgen insgesamt 22 Stände. Durchkosten kann man sich von Montag bis Samstag von 11.30 bis 24 Uhr sowie an Sonntagen von 17 bis 24 Uhr. Die Filme starten jeweils ab ca. 21.15 Uhr, bei Schlechtwetter finden die Vorführungen ab 22 Uhr im Großen Saal des Cinema Paradiso statt.

Nähere Informationen beim Magistrat St. Pölten unter 02742/333-3030 bzw. www.cinema-paradiso.at und www.filmfestivals.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung