30.05.2006 | 13:38

Aktuelle Ausstellungen, neue landeskundliche Objekte und mehr

Von „Widersacher“ bis „Medium Farbe“

Im Stadtmuseum St. Pölten wird heute, Dienstag, 30. Mai, um 19 Uhr eine Foto-Ausstellung von Thomas Northoff eröffnet. Unter dem Titel „Widersacher“ sind dabei bis 13. Juni ausgewählte Beispiele aus der breiten Themenpalette von Graffitis zu sehen. Zugleich wird die neue Ausgabe der Zeitschrift „etcetera" präsentiert, die sich ebenfalls diesem Thema widmet. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2643, 0664/610 02 86 und www.stadtmuseum-stpoelten.at bzw. beim Österreichischen GraffitiArchiv für Literatur, Kunst und Forschung unter 01/532 12 00, e-mail thomas.northoff@gmx.at.

Ebenfalls in St. Pölten wird morgen, Mittwoch, 31. Mai, um 18.30 Uhr im Café Pusch die Ausstellung „Fotodesign“ von Michael Wittmann eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 5. September. Nähere Informationen beim Café Pusch unter 02742/766 44 bzw. www.klangweile.at.

Im Office Park des Flughafens Wien/Schwechat ist als nächstes die Ausstellung „Tetusch“ von Margaretha Vichytil-Hemersam zu sehen; eröffnet wird morgen, Mittwoch, 31. Mai, um 19 Uhr. Nähere Informationen beim Vienna International Airport unter 01/7007-22273.

Die Volksbank Alpenvorland lädt am Donnerstag, 1. Juni, um 19.30 Uhr zur Vernissage einer Helldenmut-Ausstellung in die Hauptanstalt in Amstetten. Nähere Informationen bei der Volksbank Alpenvorland unter 07472/645 70-440.

Holo- und Windmobile, Luminokinetika und additive Bilder von Koloman Novak zeigt die Galerie Kopriva in Krems. Eröffnung: Donnerstag, 1. Juni, um 18 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 24. Juni; Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. Nähere Informationen bei der Galerie Kopriva unter 02732/829 80, e-mail kopriva.kunst@aon.at und www.kopriva-kunst.com.

Eine weitere Ausstellung im Rahmen der St. Pöltner Festwochen wird am Donnerstag, 1. Juni, um 19 Uhr im StockWERK in St. Pölten eröffnet: Bis 20. September zeigt Herbert Kraus „Menschen und Stäbe“. Nähere Informationen beim StockWERK unter 02742/314 90 bzw. www.klangweile.at.

Die Initiative „Ganz Österreich malt“ macht demnächst im Gemeindeamt Pernitz Station. Die Vernissage mit den Arbeiten von SchülerInnen der Volks- und Hauptschule Pernitz ist für Donnerstag, 1. Juni, um 19 Uhr angesetzt; der Reinerlös kommt einem Kinderschutzzentrum zugute. Nähere Informationen unter 0664/231 94 60, Kurt Bauer, www.ganz-oesterreich-malt.at.

„Arbeiten zu Texten“ nennt sich die nächste Ausstellung im „kunstraumarcade“ in Mödling, die am Freitag, 2. Juni, um 19 Uhr eröffnet wird. Bis 1. Juli werden Grafiken von Helga Cmelka zu Margit Schreiner, Erika Kronabitter, Manfred Chobot und Gesualdo Bufalino; Monotypien von Regina Hadraba zu Elisabeth Schawerda und Ingeborg Bachmann; Glasobjekte von Sabine Müller-Funk zu Ingeborg Bachmann und Edmond Jabès sowie Radierungen von Karoline Riha zu Ingeborg Bachmann gezeigt. Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr. Nähere Informationen beim „kunstraumarcade“ Mödling unter 02236/37 71 46, 0664/767 51 43, e-mail arcade@artprint.at und www.artprint.at.

Dem 1926 in Erlaufboden (Gemeinde Mitterbach) geborenen und 1999 verstorbenen Kokoschkaschüler Walter Schenner widmet das Bezirksheimatmuseum Lilienfeld zum 80. Geburtstag eine Sonderausstellung. Eröffnet wird am Freitag, 2. Juni, um 10 Uhr; zu sehen sind die Gemälde, Grafiken und Fotos bis Jahresende 2006. Öffnungszeiten: Donnerstag, Samstag und Sonntag von 16 bis 18 Uhr sowie für Gruppen nach Vereinbarung. Nähere Informationen beim Bezirksheimatmuseum Lilienfeld unter 02762/522 12-13, e-mail bez.heimatmuseum-lilienfeld@aon.at und www.zdarsky-ski-museum.at.

Am Sandberg bei Roseldorf öffnet am Samstag, 3. Juni, die neue Keltenausstellung „Die alltägliche Welt der Kelten am Sandberg vor mehr als 2.000 Jahren: Erfolgreiche Getreidebauern, Viehzüchter, Handwerker und Händler“. Auf kleine Gallier-Fans wartet die Installation „Asterix und Obelix zu Besuch in der Keltensiedlung am Sandberg“. Ausstellungsdauer: bis 1. Oktober; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Voranmeldung. Am 19. August gibt es von 14 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür direkt bei den Ausgrabungsarbeiten. Nähere Informationen beim Verein Forum Platt/Forum Sandberg unter 02945/2304, 0676/591 58 29, e-mail office@forum-sandberg.at, www.forum-platt.at, www.forum-sandberg.at und www.nhm-sandberg.at.

Auf Schloss Greillenstein wird am Samstag, 3. Juni, um 15 Uhr zur Vernissage einer Ausstellung mit Arbeiten von Stefanie Widerlechner und Tajana Mair geladen. Ausstellungsdauer: bis 29. Juni; Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 17 Uhr. Nähere Informationen auf Schloss Greillenstein unter 02989/8080-21, e-mail schloss.greillenstein@aon.at und www.greillenstein.at.

Ebenfalls am Samstag, 3. Juni, findet in Gars am Kamp ab 15 Uhr der Kunst-Eröffnungs-Rundgang des artprograms des heurigen „Festivals der Gärten – Kamptal 2006“ statt: Um 15 Uhr sind die Klanginstallationen „Gars sounding“ von Josef Reiter zu hören; ab 16 Uhr zeigt Iris Andraschek ihr Diorama „Gardens under the influence“ und um 17 Uhr öffnet das „Mobile Archiv Kamptal 2005/06“ von Lois und Franziska Weinberger. Nähere Informationen beim „Festival der Gärten – Kamptal 2006“ unter 0676/848790514, Fritz Ludl, und www.festival-der-gaerten.at.

Einen Tag später, am Sonntag, 4. Juni, findet ab 11 Uhr beim Loisium in Langenlois das nächste Eröffnungsfest des artprograms des Kamptal-Festivals statt. Im „Wein.Kunstgarten“ und im „Landschafts.Kunstgarten“ zu sehen sind die „Gedankenwelle“ von ko a la (kutscha oberwalder architektur und landschaft), die „Kellergasse“ von Franz Xaver Ölzant, die „Skulptur ohne Titel 2005“ von Heimo Zobernig und die „Weingartenlaube“ von Maria Auböck und Janos Kárász. Nähere Informationen auch hiezu beim „Festival der Gärten – Kamptal 2006“ unter 0676/848 79 05 14, Fritz Ludl, und www.festival-der-gaerten.at.

Im Gemeindezentrum Thaya wiederum macht ab Dienstag, 6. Juni, die zweisprachige Wanderausstellung „Prima-Klima“ der „umweltberatung“ Station. Zu sehen die vor allem für SchülerInnen konzipierten Darstellungen der Zusammenhänge zwischen Regenwald, Globalisierung und Klimaschutz bis 30. Juni. Nähere Informationen unter 0676/559 19 35, Maria-Theresia Schindler, e-mail maria.schindler@dorf-stadterneuerung.at, bzw. bei der „umweltberatung" NÖ unter 02742/718 29-113 und www.umweltberatung.at.

Dem Thema „20 Jahre Landeshauptstadt“ widmet sich das Stadtmuseum St. Pölten in einer Sonderschau, die am Dienstag, 6. Juni, um 18.30 Uhr eröffnet wird. Gezeigt werden die filmischen und fotografischen Dokumente, Pläne, Modelle und Objekte bis 26. Oktober. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2643 bzw. 0664/610 02 86 und www.stadtmuseum-stpoelten.at.

Schließlich lädt das NÖ Landesmuseum in St. Pölten am Mittwoch, 7. Juni, um 18.30 Uhr zur Präsentation neuer landeskundlicher Originalobjekte in den Landeskunderaum, das „Gedächtnis des Landes“ im 3D-Kino. Anlässlich des Themenschwerpunkts Farbe zeigt „Medium Farbe. Zeichen und Kontraste in der Geschichte“ bis 26. November Exponate zu den Farben des Landes, des Landesherrn, des Bürgertums, Adels etc. Öffnungszeiten des Landesmuseums: Dienstag bis Sonntag bzw. Feiertag von 9 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Landesmuseum unter 02742/90 80 90-100, e-mail info@landesmuseum.net und www.landesmuseum.net.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung