12.04.2006 | 11:00

Saisoneröffnung im Kaiserlichen Festschloss Hof am 14. April

Ab heuer ist auch Schloss Niederweiden geöffnet

Nachdem sich „Österreichs größte Schlossanlage auf dem Lande“ im Vorjahr in ihrer ersten Saison mit mehr als 100.000 Gästen zwischen April und Oktober als äußerst attraktive Destination für Natur-, Kultur- und Genussreisende etabliert hat (mehr als 95 Prozent waren laut Besucherbefragung „sehr zufrieden” oder „zufrieden” und würden einen Ausflug nach Schloss Hof jederzeit weiterempfehlen), öffnet die barocke Erlebniswelt auf dem Kaiserlichen Festschloss Hof heuer am Freitag, 14. April, wieder ihre Tore für Besucher.

Beim Frühlingserwachen nach der Winterpause präsentiert sich das 50 Hektar große Areal des europaweit einzigartigen Ensembles aus repräsentativem Schloss, prachtvollem Terrassengarten und idyllischem Meierhof auch mit zahlreichen neuen Erlebnisangeboten: Ein beeindruckendes Naturschauspiel etwa bietet sich bereits zu Beginn der Saison, wenn die 15.000 Tulpen und Narzissen, die letzten Herbst auf den Gartenterrassen ausgepflanzt wurden, Mitte April in voller Blüte stehen und gemeinsam mit den kunstvollen Broderiebeeten vor dem Schloss den farbenprächtigen Eindruck eines riesigen Blütenteppichs erwecken.

Der virtuosen Gartenkunst des Barockzeitalters ist auch eine aktuelle Präsentation im Appartement Prinz Eugens gewidmet. Alte Stiche und Gemälde, barocke Musterbücher und Pflanzenlexika, Skulpturen und historische Fotografien sind hier zu einem faszinierenden Kapitel europäischer Kulturgeschichte arrangiert.

Als besonders lohnend erweist sich ein Besuch auf Schloss Hof jetzt auch für die jüngsten Gäste, hat sich doch bei den Tierfamilien des Meierhofs in den vergangenen Wochen und Monaten reichlich Nachwuchs eingestellt: Kamel-, Schaf- und Ziegenbabys, Pferde- und Eselfohlen sowie erstmals auch junge Lamas und Alpacas können in den Stallungen bzw. auf den Weiden bestaunt und gestreichelt werden.

Gemeinsam mit Schloss Hof öffnet am 14. April auch das nahe gelegene, einstige Jagdschloss Niederweiden seine Tore für Besucher. Der romantische Ziergarten um das zweite Kaiserliche Marchfeldschloss steht bei freiem Eintritt als reizvolles Ambiente für Spaziergänge oder den Besuch der Schloss-Patisserie zur Verfügung, wo Imbisse, Mehlspeis-Spezialitäten und regionale Weine kredenzt werden. Mit Gästekarte ist zudem täglich eine Präsentation über die historische Entwicklung der Schlösser Hof und Niederweiden zugänglich. Die offizielle Eröffnung von Schloss Niederweiden wird am 1. Mai um 10 Uhr gefeiert.

Weitere Fixpunkte im Frühjahrsprogramm auf Schloss Hof sind ein „Barocker Tierumzug“ am 1. Mai, das „Fest der Chöre“ am 7. Mai, ein Muttertagsfest am 14. Mai sowie die „Schlosshofer Gartentage“ mit einer Präsentation heimischer und exotischer Pflanzen, Garten- und Landhausaccessoires, Korbflechterwaren und Fachliteratur vom 25. bis 27. Mai.

Geöffnet haben die Kaiserlichen Festschlösser Hof und Niederweiden bis 1. November täglich von 10 bis 18 Uhr (die Patisserie in Niederweiden bis 20 Uhr). Im Schloss Hof finden Führungen täglich um 11, 14 und 16 Uhr statt. Nähere Informationen unter 02285/200 00, www.schlosshof.at und www.festschlosshof.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung