14.12.2005 | 13:18

Startschuss für „Besser entspannen“-Kampagne

Sobotka: Gesundheitsvorsorge durch Veränderung des Lebensstils

Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka präsentierte heute in St. Pölten die neue Kampagne „Besser entspannen“ im Rahmen der Aktion „Gesünder Leben in Niederösterreich – tut gut“. Die Initiative basiert auf den vier Säulen Ernähren – Bewegen – Entspannen – Vorsorgen.

„Vorsorgen ist besser als heilen. Das ist ein Grundsatz, den jeder unterschreibt, an den sich aber zu wenige halten“, betonte Sobotka. Ziel von „Gesünder leben in Niederösterreich – tut gut“ sei es, auf breitester Ebene zur Gesundheitsförderung und Gesundheitsvorsorge zu motivieren und deutlich zu machen, dass jeder auch selbst für sein Wohlbefinden Verantwortung trägt. Nur so sei es möglich, eine mentale Veränderung des Lebensstils in der Bevölkerung zu erreichen.

Für Sobotka helfen Stressabbau und Entspannung sich zu regenerieren, um die Belastungen des Alltags besser zu verkraften. Gleichzeitig sei der Entspannungs-Tourismus ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor im Wellbeing-Land Niederösterreich geworden.

„Der Gesundheitstourismus ist österreichweit die Wachstumslokomotive Nummer eins. Mittlerweile erzielt Niederösterreich ein Viertel aller Nächtigungen in diesem Segment“, erklärte Dr. Barbara Steyrer-Fauth vom Wellbeing Cluster Niederösterreich. In den nächsten Jahren investieren die Wirtschaft und das Land Niederösterreich rund 200 Millionen Euro in den Um- und Ausbau der Gesundheitseinrichtungen. Im Rahmen der Kampagne „Besser entspannen“ gibt es eine kostenlose Entspannungs-CD/DVD und die Broschüre „Besser essen und entspannen“. Ein wichtiger Kooperationspartner in diesem Zusammenhang ist auch der Wellbeing Cluster Niederösterreich.

Der vierte Schwerpunkt „Vorsorgen“ von „Gesünder leben in Niederösterreich – tut gut“ wird am 25. Februar 2006 im Zuge des „Tages der offenen Tür“ der niederösterreichischen Krankenhäuser gestartet.

Nähere Informationen: Büro Landesrat Sobotka, Christian Rädler, Telefon 02742/9005-12319, www.tutgut.info.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung