12.07.2005 | 09:24

Bereits 25.000 Besucher in der Amethyst Welt Maissau

Drei weitere Arbeitsplätze entstehen in der Erlebniswelt

In der Amethyst Welt Maissau (Bezirk Hollabrunn) wird in dieser Woche bereits der 25.000. Besucher erwartet. Damit ist die für dieses Jahr angestrebte Zahl von 30.000 Besuchern beinahe erreicht. Darüber hinaus soll demnächst die Zahl der Arbeitsplätze – derzeit 12 – um 3 weitere aufgestockt und die Amethyst Welt Maissau als „Top-Ausflugsziel“ Niederösterreichs etabliert werden.

Die Amethyst Welt Maissau wurde am 26. Februar dieses Jahres durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet. Den Besuchern bietet die Erlebniswelt eine 280 Quadratmeter große Verkaufsfläche, einen Gastronomiebetrieb, ein Schürffeld und eine Schauschleiferei.

Ab 1. August erhält die Amethyst Welt mit dem 48-jährigen Maissauer Betriebswirt Josef Piller auch einen neuen Geschäftsführer. Die Bestellung war auf Grund des stark gestiegenen Arbeitsaufwands in den vergangenen Monaten notwendig geworden. Zuvor war Piller bereits als Sprecher der Gesellschafter der Amethyst Welt tätig gewesen und hatte von Anfang an an dem Projekt mitgearbeitet.

In Maissau befindet sich eines der bedeutendsten Amethystvorkommen der Welt. Im 19. Jahrhundert befand sich hier nur ein kleiner Steinbruch, an dem Granit abgebaut wurde. Damals wurden in Maissau die ersten Edelsteine dieser Art entdeckt, was dem Ort große Bekanntheit einbrachte. Allmählich geriet das Amethystvorkommen in Vergessenheit; erst 1986 wurden wieder gezielte wissenschaftliche Sondierungsgrabungen durchgeführt. In der Folge wurde mit der Errichtung des Amethystzentrums begonnen.

Nähere Informationen: Maissauer Amethyst-Welt, Telefon 02958/848 40-0, www.maissau.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung