06.06.2005 | 14:11

NÖ Verkehrssparen ist internationales Vorbild

Experten aus London sammeln Know-how

Das Verkehrssparen ist in Niederösterreich mehr als nur ein Schlagwort; seit 1998 wird ein entsprechendes Projekt erfolgreich umgesetzt. Pilotgemeinde war Langenlois, vor rund zwei Jahren wurde die Initiative auch in den Wienerwaldgemeinden gestartet. Mehr als 26 Gemeinden nehmen derzeit teil, mehr als 200 Einzelaktionen wurden bereits umgesetzt. Durch gezielte Maßnahmen soll die Bevölkerung motiviert werden, das Auto stehen zu lassen. Ziel ist es, die Aktion auf ganz Niederösterreich auszuweiten.

Am Mittwoch, 8. Juni, werden die Verkehrsexperten Dr. Lynn Sloman und Dr. Ian Taylor, die auch für die Londoner Verkehrsbetriebe arbeiten, St. Pölten besuchen, um sich über das Projekt zu informieren. Am Programm steht auch eine Exkursion in die „Verkehrsspargemeinden“ Alland, Baden und Bad Vöslau.

Weitere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung RU7, Dipl.Ing. Christoph Westhauser, Telefon 02742/9005-15560.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung