18.02.2005 | 10:15

Ausbau der B 38 zwischen Friedersbach und Rudmanns

Erster Abschnitt soll 2006 fertig sein

Die Landesstraße B 38 zwischen Friedersbach und Rudmanns wird ausgebaut: Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann setzt am Sonntag, 20. Februar, den Spatenstich für dieses Ausbauvorhaben. Durch den Ausbau der B 38 soll eine hochrangige Straßenverbindung aus dem Donauraum in das Waldviertel und in weiterer Folge in das Mühlviertel und über die tschechische Grenze geschaffen werden.

Die voraussichtlichen Gesamtbaukosten für den rund 2,8 Kilometer langen Ausbau belaufen sich auf rund 3,3 Millionen Euro und sollen im Frühjahr 2006 abgeschlossen sein. Der durchgehende dreistreifige Ausbau erfolgt großteils unter Beibehaltung der bestehenden Linienführung und soll künftig eine Fahrbahnbreite von 11,50 Metern aufweisen. Für den land- und forstwirtschaftlichen Verkehr werden beidseitig der Trasse asphaltierte Wirtschaftswege und eine neue Brücke errichtet.

Zu schmale Anlageverhältnisse und gefährliche Querungen der Wirtschaftswege sind neben der ständigen Verkehrszunahme und dem Schwerverkehrsanteil von rund 10 Prozent die Hauptgründe für den Ausbau der B 38.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung