04.02.2005 | 12:04

Begleitprojekte für Landesausstellung 2007 gestartet

Sobotka: Impulse für die gesamte Region

Voll angelaufen sind auch die Vorbereitungen zur Landesausstellung 2007 im Mostviertel. Ab sofort werden die umfangreichen Begleitprojekte gestartet. Im Rahmen von neun Schwerpunkten werden die Bevölkerung, Firmen und Vereine in die Organisation eingebunden. Als Projektkoordinator wurde Dipl.Ing. Johannes Pressl vom Regionalmanagement eingesetzt. Dazu sind rund 50 Personen bei der Erstellung der Detailprojekte eingebunden. Die Projekte reichen vom Ausbau der Verkehrsinfrastruktur über Mitnahmeprodukte aus der Region bis hin zu einer nachhaltigen Erweiterung des Tourismusangebots der Region“, betonte dazu Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka.

Infrastrukturvorhaben im Verkehrsbereich und auch bei der Gästeorientierung sowie beim Umbau der Ausstellungsschlösser stehen ganz oben auf der Liste. Für die Touristiker hat auch der weitere qualitative Ausbau der Beherbergung bzw. der Most- und Eisenstraßengastronomie und der touristischen Speerspitzenangebote Priorität. Dazu zählen neben dem Rad- und Wanderwegenetz auch Vorhaben wie die geplante Eisenerlebniswelt „Ferrum“ in Ybbsitz oder die Mosterlebniswelt „Mostarium“ in Ardagger.

Für den Tourismus ebenso effektvoll wird beispielsweise die Ausdehnung der „Eisenstraßen Sepp´n“ auf das Gebiet der Moststraße sein. Damit wird die Begleitung und Betreuung von Busgruppen sichergestellt. Gerade dieses Projekt zeigt, wie eng die Zusammenarbeit zwischen Most- und Eisenstraße und den Ausstellungsorten St. Peter und Waidhofen an der Ybbs ist.

Schließlich werden auch das Handwerk und die Wirtschaft ganz wesentlich zum Gelingen der Landesausstellung beitragen. Ausstellungsshops oder eigene „Feuer- und Erde-Produkte“ sollen den Gästen Lebens- und Genussmittel aus der Region schmackhaft machen.

„Die Landesausstellung passt mit dem Thema ‚Feuer & Erde’ exzellent zu den Tourismusangeboten der Most- & Eisenstraße. Mit der Landesausstellung als ‚Trägerrakete’ wollen wir dem Mostviertel einen zusätzlichen Schub verleihen“, so Sobotka.

Weitere Informationen: Regionalmanagement NÖ Mitte-West, 3300 Amstetten, Gießhübl 7, Telefon 07472/681 00, office@mostviertel.at, www.mostviertel.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung