22.12.2004 | 10:28

„NuP Aktiv“: Aktiver Naturschutz schafft Arbeitsplätze in NÖ

Beschäftigungsprojekt um ein weiteres Jahr verlängert

Nach vier erfolgreichen Projektjahren geht das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt „NuP Aktiv - Arbeitsplätze in NÖ Naturparken“ 2005 in die fünfte Runde. Dieses Projekt etablierte sich als verlässlicher Arbeitsplatzpartner in strukturschwachen Regionen. „NuP Aktiv“ wird aus Mitteln des Arbeitsmarktservices Niederösterreich, durch das Land Niederösterreich und durch die NÖ Naturparke finanziert.

Das Projekt bietet zwei Arten von Arbeitsplätzen:

Naturpark-PflegerInnen verrichten handwerkliche und landschaftspflegerische Arbeiten wie die Instandhaltung von Wegen oder die Wartung von Rastbänken.

Naturpark-BetreuerInnen arbeiten im administrativen/organisatorischen Bereich, etwa in der Besucherbetreuung oder beim Organisieren von Wanderungen.

Im Projektjahr 2005 werden acht ehemals arbeitslose Menschen bei „NuP Aktiv“ beschäftigt. Sie unterstützen die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in insgesamt sechs niederösterreichischen Naturparken. Außerdem sind weitere acht Menschen aus dem Projektjahr 2004 noch bis in das Frühjahr 2005 bei „NuP Aktiv“ beschäftigt.

„NuP Aktiv“ verfolgt zwei Ziele: (Langzeit-)arbeitslose Menschen sollen in den Arbeitsmarkt wiedereingegliedert, die Naturparke sollen weiterentwickelt werden. Diese Ziele werden erreicht, weil in den Naturparken zukunftsorientierte Arbeitsplätze geschaffen werden. Über „NuP Aktiv“ werden sie mit engagierten Arbeitskräften besetzt. Während zwölf Fördermonaten haben Langzeitarbeitslose die Chance, sich zu bewähren. Nach einem erfolgreichen „NuP Aktiv“-Jahr sollen die MitarbeiterInnen in ein dauerhaftes Dienstverhältnis übernommen werden. Als Arbeitgeber dienen dann Naturparkvereine und Naturparkgemeinden in Niederösterreich, aber auch Unternehmen. Projektträger ist der Verband der Naturparke Österreichs.

Durch das Engagement der niederösterreichischen Naturparke sowie der MitarbeiterInnen wurde „NuP Aktiv“ zur Erfolgsstory: Zwischen 2001 und 2004 haben 51 Menschen am Projekt teilgenommen, wovon rund 70 Prozent nach zwölf Fördermonaten in ein dauerhaftes Dienstverhältnis übernommen wurden.

Aufgabe von „NuP Aktiv“ ist aber auch die Weiterbildung mit entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen. Bei zahlreichen Kursen können die MitarbeiterInnen wertvolle Zusatzqualifikationen, z. B. eine Ausbildung zum „Natur- und Landschaftsführer“, erwerben.

Weitere Informationen: Projektbüro „NuP Aktiv“, Mag. Uwe Grinzinger, 1020 Wien, Gr. Pfarrgasse 25/19, Telefon 01/216 32 72, 0676/936 80 02, e-mail nup-aktiv@aon.at, www.naturparke.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung