18.05.2004 | 09:58

NÖ Zivilschutzverband führt „Kinder-Sicherheits-Olympiade“ durch

Landesfinale am 3. Juni in Traiskirchen

Der NÖ Zivilschutzverband (NÖZSV) führt derzeit wieder eine „Kinder-Sicherheits-Olympiade“ durch, die auch in diesem Jahr unter dem Ehrenschutz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll steht. Im Rahmen des Bewerbs, der seit dem Jahr 2000 in allen Bundesländern Österreichs veranstaltet wird, können Kinder ihr Sicherheitswissen testen, ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, durch Spiel und Spaß bewusst Selbstschutz erlernen und zum Sicherheitsdenken motiviert werden. Die Patenschaft für die „Kinder-Sicherheits-Olympiade“ hat der Landesschulrat für Niederösterreich übernommen.

Insgesamt beteiligen sich in diesem Jahr über 6.600 Kinder aus Volksschulen im gesamten Bundesland sowie aus Partnerschulen aus dem benachbarten Ausland an der Olympiade. Die Schulklassen treten in insgesamt acht, jeweils vier Stunden dauernden Vorbewerben gegeneinander an. Dabei werden ein Radfahrbewerb, ein Löschbewerb, ein Puzzle-Spiel, das sogenannte „Safety-Würfelspiel“ und das „Lehrer-Würfelspiel“ durchgeführt. Sieben dieser acht Vorbewerbe, an denen jeweils zwischen 12 und 14 Klassen teilnahmen, haben in den vergangenen Wochen bereits stattgefunden. Der achte Bewerb findet morgen, Mittwoch, 19. Mai, in Pulkau (Bezirk Hollabrunn) statt.

Bei den erwähnten Vorbewerben konnten sich bisher die Volksschulen Albrechtsberg (Bezirk Krems), St. Christiana Wiener Neustadt (Bezirk Wiener Neustadt), Ennsdorf (Bezirk Amstetten), Deutsch-Wagram (Bezirk Gänserndorf), Infritz-Messern (Bezirk Horn), Dunkelsteinerwald-Gerolding (Bezirk Melk) und Bruck an der Leitha (Bezirk Bruck an der Leitha) qualifizieren. Die Sieger sowie jene Klassen, die die Plätze zwei und drei belegt haben, nehmen am 3. Juni im Sport- und Freizeitzentrum in Traiskirchen (Bezirk Baden) am Landesfinale teil. Jene Klasse, die sich dort erneut qualifizieren kann, darf am 15. Juni am Bundesfinale in Wien gegen die Sieger aus den übrigen Bundesländern antreten.

Alle Schüler, die am Bewerb teilgenommen haben, erhalten eine namentlich ausgestellte Urkunde, ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Sicherheits-Olympiade“ und Werbegeschenke der Partner und Sponsoren der Veranstaltung. Jede Teilnehmerklasse erhält außerdem eine Klassenurkunde und einen Pokal.

Der NÖZSV wurde im Jahr 1961 als Verein nach dem Vereinsgesetz gegründet. Das Präsidium und das Landessekretariat des Vereins sind im Landesamtsgebäude in Tulln untergebracht.

Nähere Informationen: NÖ Zivilschutzverband, 3430 Tulln, Minoritenplatz 1, Telefon 02272/618 20, e-mail noezsv@noezsv.at, www.noezsv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung