07.05.2004 | 12:23

Familienfreundlichste Gemeinden Niederösterreichs geehrt

Pröll: Noch mehr Unterstützung für die Familien

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ehrte heute im Rahmen eines großen Familienfestes im Regierungsviertel in St. Pölten die familienfreundlichsten Gemeinden Niederösterreichs. „Die Siegergemeinden Rosenburg-Mold (Bezirk Horn), Mödling und Strasshof an der Nordbahn (Bezirk Gänserndorf) sind ein Symbol für die familienfreundliche Kommunalpolitik im Land. In Niederösterreich werden die Familien in allen Belangen unterstützt, damit es keine einzige Familie gibt, die aus wirtschaftlichen Gründen oder aus Mangel an Betreuungsplätzen ‚Nein’ zum Kind sagen muss“, betonte Landeshauptmann Pröll anlässlich der Preisverleihung. So dynamisch, wie sich die Lebenssituation der Familie ändere, so flexibel müsse auch die Familienpolitik sein. Die familienpolitische Offensive der NÖ Landesregierung beinhalte die Nachmittagsbetreuung für Volksschulkinder, die Schulstartprämie für Tafelklassler aus Mehrkindfamilien sowie die Unterstützung von Eltern mit Mehrlingsgeburten. Dadurch werde die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gefördert.

Für Mikl-Leitner unterstreicht Niederösterreich mit diesen Aktivitäten einmal mehr seinen Ruf als „Familienland Nummer 1“. Familienpolitik sei immer ein zentrales Handlungs- und Betätigungsfeld in Niederösterreich gewesen. Die Ergebnisse der Familienarbeit könnten sich sehen lassen.

Im Zuge des Familienfestes unterhielten zahlreiche Spielstationen, ein Puppentheater und eine Märchenerzählerin die Kinder. Höhepunkte waren die Confetti & Rolf Rüdiger-Show und ein Kiddy Song-Contest.

Nähere Informationen: Familienhotline 02742/9005-1-9005.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung