26.04.2004 | 12:15

2,3 Millionen Euro für AKNÖ-Mitglieder

Bei Arbeitnehmerveranlagung 11.700 Beratungen durchgeführt

Die AKNÖ hat vom 26. Jänner bis 26. April 2004 eine Steuerrückholaktion in ganz Niederösterreich durchgeführt. Die AKNÖ-Mitglieder konnten dabei mit Hilfe der Steuerexperten ihre Arbeitnehmerveranlagung durchführen. Das Ergebnis waren 2,3 Millionen Euro Gutschrift beim Finanzamt. Um diese Summe haben Tausende Niederösterreicher zu viel an Steuer bezahlt. „Die Arbeitnehmer tragen ohnehin die Hauptlast an Steuern. Da sehen wir es als unseren Auftrag an, ihnen das bestmögliche Service anzubieten, damit sie sich jeden zu viel bezahlten Cent zurückholen können“, erklärte heute AKNÖ-Präsident Josef Staudinger in einer Pressekonferenz in Wien.

In den vergangenen vier Monaten wurden 11.700 AKNÖ-Mitglieder schriftlich, telefonisch und persönlich in Sachen Arbeitnehmerveranlagung beraten. 8.000 Veranlagungen wurden durchgeführt, und 3.200 Arbeitnehmer haben bei der Steuerrückholaktion der AKNÖ die Chance genutzt, im Beratungsgespräch Ordnung in ihren „Steuerdschungel“ zu bringen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung