29.06.2007 | 18:17

Weinviertel-Festival 2004 startet am 1. April

Die ersten 14 Kulturprojekte

Morgen, 1. April, startet offiziell das Weinviertel-Festival 2004. Im Rahmen des auf Anregung und mit Unterstützung des Landes Niederösterreich aus der Taufe gehobenen NÖ Viertelsfestivals präsentiert sich seit 2001 jeweils ein Landesviertel als lebendige Kulturregion. Der erste Teil des Viertelsfestivals ging 2001 im Waldviertel über die Bühne, 2002 folgte das Mostviertel und 2003 das Industrieviertel. Heuer stehen im Viertel unter dem Manhartsberg unter dem Motto "Kunst schafft Land – Land schafft Kunst" bis 31. Oktober über 110 Kulturprojekte auf dem Programm, 14 davon entfallen auf den April.

Nach der noch bis 12. April täglich von 10 bis 18 Uhr in der Factory der Kunsthalle Krems geöffneten Ausstellung „KunstLandSchaf(f)t“ startet am 2. April in zahlreichen Orten im Weinviertel die Landschaftsgalerie „Bildschönes Weinviertel“. Zu sehen ist das landschaftliche Rahmenprogramm der besonderen Art bis 31. Oktober. Im Stadtmuseum Hollabrunn findet am 2. April die Vernissage zur Ausstellung „Die Habaner: Heilige und Ketzer“ über die Kunst und Kultur der Wiedertäufer im nieder-österreichisch-mährisch-slowakischen Grenzgebiet statt. Öffnungszeiten bis 31. Dezember: Samstag von 14.30 bis 17.30 Uhr; an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 11.30 Uhr und von 14.30 bis 17.30 Uhr (7. Juli bis 15. August geschlossen).

Am 3. April startet die Wanderausstellung „Bewegte(s) Leben“ über Frauenleben im Weinviertel, die bis 26. September in Hohenau, Korneuburg, Aderklaa, Hollabrunn, Thürnthal, Wolkersdorf und Laa an der Thaya zu sehen sein wird. In Kirchberg am Wagram und in Fels am Wagram schaffen Kinder vom 8. April bis 12. August unter dem Titel "Land schafft Kunst – Kinder schaffen Kunst" mit Naturmaterialien Kunstwerke und entdecken dabei die Natur neu. In Pillichsdorf, Laa an der Thaya, Ringelsdorf/Niederabsdorf, Spannberg, Neusiedl an der Zaya, Mistelbach und Hohenruppersdorf sind zwischen 11. April und 8. Mai insgesamt acht Vorstellungen der Musical-Gala-Show "A Musical Night" angesetzt. "Kunst-Schaffende im Land" präsentiert vom 16. April bis 31. Oktober offene Ateliers im Weinviertel, in Südmähren und der Westslowakei. Der Atelierführer wird am 16. April um 18 Uhr im Museum Barockschlössl Mistelbach vorgestellt.

Als Koproduktion mit dem NÖ Donaufestival und der Neuen Oper Wien feiert am 17. April um 19 Uhr in der Alten Werft Korneuburg das lyrische Musikdrama "Zwischenfälle" von Christoph Coburger nach Texten von Daniil Charms Premiere. Weitere Vorstellungen: 18., 22., 23. und 24. April, jeweils 20 Uhr. "Vom schwarzen Wein" nennt sich eine Leseaufführung rund um das lyrische Werk Theodor Kramers am 17. April um 19.30 Uhr im Pfarrheim von Niederhollabrunn. Der Filmschwerpunkt „Weinlandfilmfestival“ bringt am 17. April ab 15 Uhr die Filme "Der Garten", "Heller als der Mond", "Drei Herren" und "Ótesánek" ins Apollokino von Stockerau. Am 21. April startet die Fotoausstellung „Spiegel im Wein – Zrcadlo ve Vine“ von Nadja Meister, die bis 7. November in der Galerie DUM in Znaim, in den Kellergassen von Stoitzendorf und Minichhofen sowie auf den Schlössern Mikulov, Valtice und Wilfersdorf zu sehen sein wird.

Ein Kompositionswettbewerb für zeitgenössische Musik der Stadt Wolkersdorf bringt in der Zeit vom 23. April bis 9. Mai neben Komponistengesprächen und einem Workshop ein Konzert der Workshop-Teilnehmer und ein Preisträgerkonzert mit der Uraufführung der fünf ausgezeichneten Kompositionen. Für 24. April ist in Herrnbaumgarten die Vernissage zur Landschaftskunstaktion „Uferlos“ angesetzt. Die Begleitausstellung zu "Sieben Flöße für die Zukunft – Eine dramaturgische Reise ins Ungewisse" dauert bis 31. Oktober. Abgeschlossen wird das April-Programm mit dem "Grenzüberschreitenden Mai-Steig" anlässlich des EU-Beitritts der Tschechischen Republik und der Slowakischen Republik, der am 30. April in Poysdorf bzw. Drasenhofen seinen Ausgang nimmt.

Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Festivalbüro, Telefon 02572/342 34, e-mail office@weinviertelfestival.at, www.weinviertelfestival.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung