04.03.2004 | 09:36

"Chorwerkstatt 2004" des Sängerbundes für Wien und NÖ

Veranstaltungsreigen mit zahlreichen Höhepunkten

Mit einem Chorworkshop "Gospel and Mo(o)re" am Samstag, 6. März, in Wien eröffnet der Sängerbund für Wien und Niederösterreich seine "Chorwerkstatt 2004". Am 27. März steht dann in der Musikschule Tulln der 3. NÖ Chorleitertag auf dem Programm, ehe ab 18. April ebenfalls in Tulln das Wertungssingen 2004 durchgeführt wird. Auch das erfolgreich gestartete Projekt von "open days" zur Aufnahme in den "Vox iuventutis – Jugendchor NÖ" wird ab 25. April fortgeführt.

Einen besonderen Höhepunkt im Veranstaltungsreigen stellt "Miteinander singen – Gemeinschaft leben" dar, wenn das Land Niederösterreich anlässlich des offiziellen EU-Beitritts seiner Nachbarländer ein Dreitages-Fest feiert. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten gestaltet der Sängerbund am 30. April in Hohenau an der March ein Chortreffen von Chören aus Tschechien, der Slowakei und Niederösterreich.

Im Herbst werden dann die Seminare "Engel singen frohe Lieder. Lieder zur Advent- und Weihnachtszeit" (11. September, Region Amstetten), "Klangwelten – Stimmgewalten – Wohlklänge. Literatur für großen gemischten Chor" (ab 2. Oktober, Region Melk-Krems) und "Ein Ohrwurm kommt selten allein. Lieder zum Gernsingen für Jung und Alt" (ab 20. November, Traunstein) angeboten.

Zudem haben Chöre die Möglichkeit, über den Sängerbund Stimmbildner vermittelt zu bekommen. Erstmals gibt es auch das Pilotprojekt "Chorleitung auf Bestellung".

Nähere Informationen beim Sängerbund für Wien und Niederösterreich unter der Telefonnummer 02742/9005-15141, per e-mail unter noe.saengerbund@aon.at bzw. unter www.noe-saengerbund.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung