03.03.2004 | 11:37

Marketing-Offensive in EU-Erweiterungsländern

Gabmann: NÖ als attraktives Tourismusland positionieren

"Die EU-Beitrittsländer sind ein Hoffnungsmarkt für den niederösterreichischen Tourismus", erklärte Landesrat Ernest Gabmann heute bei einer Pressekonferenz in Wien. Die EU-Erweiterung bringe dem österreichischen Tourismus jährlich bis zu 300.000 zusätzliche Nächtigungen. Niederösterreich als Winterurlaubsziel liege bei Ungarn, Slowaken, Tschechen und Polen voll im Trend. Ungarn sei im Vorjahr mit 111.230 Nächtigungen sogar der drittstärkste Auslandsmarkt gewesen. Die leichte Erreichbarkeit der niederösterreichischen Winterschigebiete erhöhe zusätzlich deren Attraktivität.

"Im Jahr 2003 konnte Niederösterreich eine Steigerung der Nächtigungszahlen um 3,6 Prozent verzeichnen. Ausschlaggebend für diesen Erfolg ist das ständige Bemühen um Qualität", sagte Gabmann. Niederösterreich sei ein klassisches Ausflugs- und Kulturland. In den nächsten Jahren wolle man die drei Schwerpunkte "Land der Genießer", "Kultur" und "Unterwegs in Niederösterreich" auch über die Grenzen transportieren.

Für NÖ Tourismus-Manager Klaus Merkl bietet Niederösterreich eine breite Palette an maßgeschneiderten Urlaubs- und Wohlfühlangeboten. Die Niederösterreich-Werbung werde die Tourismusbetriebe bei der Erschließung der neuen Märkte unterstützen.

Nähere Informationen: Niederösterreich-Werbung, Mag. Jutta Zachar, Telefon 01/536 10-6134, www.niederoesterreich.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung