27.02.2004 | 09:28

"WIN-Strategie" für Niederösterreich

Sobotka: Coaches als Kommunikatoren in den Regionen

Das Projekt Strategie Niederösterreich WIN ("Wir-In-Niederösterreich") schreitet voran: Im NÖ Landhaus in St. Pölten fand gestern eine Schulung von sogenannten WIN-Coaches statt. Im Anschluss daran überreichte Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka den 26 Teilnehmern, die aus allen fünf Regionen Niederösterreichs kommen (Waldviertel, Weinviertel, Mostviertel, Industrieviertel und NÖ Mitte), die Dekrete.

Ihre Aufgabe ist es nun, über die Ziele der Landesentwicklung und das Projekt Strategie Niederösterreich in den Regionen zu informieren sowie Anregungen und Ideen aus der Bevölkerung zu sammeln und zu bündeln. In weiterer Folge sollen gemeinsam mit Vertretern aus den Kleinregionen maßnahmenorientierte Konzepte und Strategien zu allen wichtigen Themen wie Wirtschaft, Bildung, Kultur, Wohlfühlen und vieles andere mehr erarbeitet und unter größtmöglicher Beteiligung der Bürger regionale Strategien und Leitbilder erstellt und miteinander verknüpft werden.

"Die Bürger sollen die Möglichkeit haben, ihre Bedürfnisse und Wünsche für ihre Region zu artikulieren. Die WIN-Coaches fungieren hier als wichtige Kommunikatoren, die auch mit Rat und Tat zur Seite stehen", meinte Sobotka, der sich vom Projekt Strategie Niederösterreich auch eine Aufbruchstimmung im Land erwartet. Ziel sei eine Hebung der Lebensqualität in den einzelnen Regionen und eine Stärkung des "Wir-Gefühls".

Grundlage für die Strategie Niederösterreich war zunächst eine von der NÖ Landesakademie durchgeführte Bürgerbefragung, an der sich rund 52.000 Niederösterreicher beteiligt haben. Schließlich wurde im Vorjahr ein Landesentwicklungskonzept erarbeitet, das dann in Regionalkonferenzen Entscheidungsträgern (Abgeordneten, Bürgermeistern, öffentlichen Funktionären etc.) vorgestellt wurde. Nun sollen im Rahmen eines Beteiligungsprozesses die Bürger in den einzelnen Regionen an der Diskussion teilnehmen und die Möglichkeit haben, ihr Wissen um lokale und regionale Anliegen und Probleme bis hin zu den Potenzialen in den Prozess einfließen lassen.

Weitere Informationen: Strategie Niederösterreich www.strategie-noe.at bzw. unter www.noe.gv.at/landesentwicklung/landesentwicklung.htm.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung