04.02.2004 | 08:35

B 33 bei Gewittern mehrmals jährlich vermurt

Bachbett wird saniert

Das Mauertal auf der Südseite der Wachau bei St. Johann (Marktgemeinde Rossatz-Arnsdorf, Bezirk Krems) wurde bis zur Bundesstraße 33 bei Gewittern mehrmals jährlich vermurt. Auch die B 33 war betroffen. Jetzt hat die Wildbach- und Lawinenverbauung des Bundes 2003 begonnen, rund 500 Meter oberhalb der B 33 ein Geschiebe-Auffangbecken zu errichten. Zudem wird das Bachbett saniert. Dieses Projekt, das rund 690.000 Euro kostet, wird wahrscheinlich noch heuer fertiggestellt. Die Kosten tragen die Wildbach- und Lawinenverbauung des Bundes mit 60 Prozent, das Land Niederösterreich mit 15 Prozent, die Marktgemeinde Rossatz-Arnsdorf mit 10 Prozent und die Straßenverwaltung des Landes Niederösterreich mit 15 Prozent.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung