07.04.2003 | 00:00

Weninger designierter neuer Klubobmann der Sozialdemokraten

Verjüngte Kompetenz an der Spitze des SP-Landtagsklubs

„Für mich stellt diese personelle Weichenstellung eine Verjüngung der Kompetenz an der Klubspitze dar. Sie ist ein sichtbares Signal der SP Niederösterreich, junge und engagierte Kräfte und Mandatare vermehrt in den Vordergrund zu stellen“, sagte am Freitag Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi zur Vorentscheidung bei einer Sitzung der Bezirksvorsitzenden der SP Niederösterreich in St. Pölten. Bei dieser Sitzung wurde der 41-jährige Mödlinger SP-Bezirksvorsitzende Landtagsabgeordneter Hannes Weninger als neuer Klubobmann der niederösterreichischen Sozialdemokraten designiert. Der bisherige Klubobmann, Landtagsabgeordneter Ewald Sacher, wird für die Funktion des Zweiten Landtagspräsidenten vorgeschlagen, die mit dem Wechsel des bisherigen Zweiten Präsidenten Emil Schabl in das Regierungsteam der SP Niederösterreich neu zu besetzen ist.

„Sacher hat in der abgelaufenen Landtagsperiode an der Spitze des SP-Landtagsklubs mit viel Einsatz und Engagement die Arbeit im Landtag koordiniert und gemeinsam mit den Mandataren viele wichtige Initiativen für Niederösterreich eingebracht und umgesetzt. Dafür darf ich ihm meinen herzlichen Dank aussprechen. Er soll nun seine langjährige Erfahrung in die Präsidiale des Landtags einbringen“, meinte Onodi.

Hannes Weninger, seit 1997 Abgeordneter im NÖ Landtag, sieht seine Designierung als große Aufgabe in einer Zeit, „in der auf Niederösterreich und die Menschen große Herausforderungen warten“. Im Klub vollziehe sich ein großer Generationswechsel, die Hälfte der Abgeordneten sei neu. „Was an politischen Herausforderungen für Niederösterreich und die Menschen auf uns wartet, erfordert harte Arbeit, viel Einsatz, neue Ideen und Strukturen. Wenn mir die Abgeordneten das Vertrauen schenken, so werde ich in meiner neuen Funktion ebenso meine ganze Kraft für unser Heimatland Niederösterreich einbringen. Ich werde gemeinsam mit den Mandataren unsere Grundsätze der Sozialdemokratie im Interesse der Menschen als starke Richtschnur unserer Politik vertreten. Niederösterreich braucht mehr denn je eine starke Sozialdemokratie. Onodi hat als Landesparteivorsitzende nach mehr als zwei Jahrzehnten die SP Niederösterreich wieder in die Gewinnzone geführt. Dies ist ein Auftrag für uns alle“, äußerte sich Weninger in einer Stellungnahme. Hannes Weninger ist verheiratet und Vater zweier Kinder; er fungiert seit 1985 auch als Landesstellenleiter des Dr. Karl Renner-Instituts Niederösterreich.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung