31.03.2003 | 00:00

Machbarkeitsstudie zum geplanten RIZ Mistelbach

Projekt wird aus der Regionalförderung unterstützt

Thema der LEADER+-Region Leiser Berge – Mistelbach ist die Bewertung der natürlichen und kulturellen Möglichkeiten in einer Landschaft mit archäologischen Fundstätten, bäuerlich-traditioneller und moderner Kultur sowie einem Naturpark im Zentrum. Man möchte vor allem die bessere Vernetzung der Ressourcen dieses Gebietes – Naturparke, Museen und Schlösser, archäologische Fundstätten, Wege fürs Reiten, Radfahren und Wandern – erreichen. Auch die Veredelung von Produkten aus der Landwirtschaft wird angestrebt. Der „Verein zur Förderung des Regionalen Innovationszentrum Mistelbach“ als Träger dieses Projekts verfolgt das Ziel, die Struktur der Wirtschaft rund um Mistelbach durch die Förderung von Betrieben und Einrichtungen zu stärken. Eine Machbarkeitsstudie soll die Entscheidungsgrundlage darüber sein, ob das Regionale Innovationszentrum Mistelbach (RIZ) im neu erworbenen Gewerbeareal in Mistelbach realisierbar ist. Inhalte der Studie sind neben der Prüfung der Eignung des Geländes als RIZ-Standort, etwa eine Unterstützung der Suche nach einem regionalen Schwerpunkt, z. B. im Rahmen der Verarbeitung von Heil- und Gewürzkräutern. Dabei möchte man auch mögliche Synergieeffekte mit benachbarten Einrichtungen wie der Landwirtschaftlichen Fachschule untersuchen. Auch die Ausrichtung eines möglichen RIZ-Gründerzentrums soll in dieser Studie ermittelt werden.

Die NÖ Landesregierung hat deshalb kürzlich beschlossen, dieses Projekt mit 5.940 Euro aus der Regionalförderung zu unterstützen. Dazu kommen 9.900 Euro EU-Fördermittel aus dem EAGFL-Fonds. Sechs Mitgliedsgemeinden zahlen 3.960 Euro. Das Projekt soll im September 2003 abgeschlossen sein.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung