19.02.2003 | 00:00

Planer- und Statikvergabe für neue Landesfeuerwehrschule

Plank: Neues Sicherheitszentrum entsteht in Tulln

Für die neue Landesfeuerwehrschule in Tulln hat die NÖ Landesregierung in ihrer gestrigen Sitzung die Planungs- und Baustellenkoordination sowie die Statik vergeben, gab Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank bekannt. Bestbieter für Planerleistungen, Bauaufsicht und Baustellenkoordination war Architekt Maurer aus Hollabrunn, den Zuschlag für die Statik erhielt die Arbeitsgemeinschaft Thumberger, Kressmeier und CD-Consult aus Wien.

Das Verhandlungsverfahren für die Planerleistungen wurde zweistufig durchgeführt. Für die Bewerbung der ersten Stufe erfolgte im Juli des Vorjahres eine europaweite Bekanntmachung. Es wurden insgesamt 31 Bewerbungen eingereicht, sieben davon kamen in die engere Wahl.

Die Landesregierung hatte im Juni 2002 das Projekt NÖ Landesfeuerwehrschule und sonstige Einrichtungen wie Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz, NÖ Landesfeuerwehrverband, NÖ Zivilschutzschule und NÖ Brandverhütungsstelle genehmigt. Die Kosten belaufen sich auf rund 37 Millionen Euro.

„Die neue Landesfeuerwehrschule ist als Sicherheits- und Ausbildungszentrum konzipiert. Die alte Schule wurde den Anforderungen für eine zeitgemäße Ausbildung nicht mehr gerecht, auch deshalb, weil sich die Aufgaben der Feuerwehr in den letzten Jahren grundlegend geändert haben“, so Plank.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung