10.02.2003 | 00:00

Von Klosterneuburg bis Neulengbach

Zehn neue Ausstellungen

Zehn neue Ausstellungen beleben in den nächsten zehn Tagen das Kulturgeschehen in Niederösterreich:

Die Sammlung Essl in Klosterneuburg zeigt vom 12. Februar bis 27. April unter dem Titel „Nackt und Mobil“ die erste umfassende Werkschau von Elke Krystufek. Die Vernissage erfolgt am Dienstag, 11. Februar, um 19.30 Uhr, am Aschermittwoch, 5. März, gibt es einen Heringschmaus im Café Museum inklusive Spezial-Führung durch die Ausstellung.

Bereits für Mittwoch, 19. Februar, ist die nächste Vernissage der Sammlung Essl angesetzt (19.30 Uhr): In der Reihe „emerging artists“ zeigt Ursula Mayer „Fallen Imperial“, zu sehen ist die Ausstellung bis 2. März jeweils Donnerstag bis Sonntag zwischen 10 und 19 Uhr.

In Baden werden im Kreativzentrum bis 30. März unter dem Titel „Impressionen“ Aquarelle von Anton Czerny gezeigt. Die Vernissage erfolgt am Mittwoch, 12. Februar, um 19 Uhr, Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag zwischen 15 und 19 Uhr.

Ebenfalls in Baden (Galerie Jünger) ist für Sonntag, 16. Februar, um 19.30 Uhr die Vernissage von „Zeitverweis“ angesetzt. Franz Xaver Ölzant zeigt bis 12. April Skulpturen aus fünf Jahrzehnten, Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag zwischen 15 und 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Nicht als Ausstellung, sondern in Form einer Buchpräsentation sind wiederum in Baden Werke von Annelott Swetina-Malcher und Hansjörg Swetina zu sehen. Die beiden Badener Künstler präsentieren am Dienstag, 18. Februar, um 18 Uhr in den Räumen der Badener Hauervinothek den Großband „Die Jahreszeiten“.

Am Valentinstag, 14. Februar, wird um 19 Uhr in der Waldviertler Sparkasse in Raabs an der Thaya die Ausstellung „Faszination Blumen“ von Elisabeth Bräuer eröffnet. Die Ausstellung ist bis 28. März während der Kassaöffnungszeiten zu besichtigen.

Ebenfalls am Freitag, 14. Februar, erfolgt im Stadtmuseum St. Pölten die Vernissage zur Ausstellung „18 Künstler 18 Städte“. Die Ausstellung ist bis 15. März jeweils Dienstag bis Samstag zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet.

Am Samstag, 15. Februar, wird um 19 Uhr im „kulturPendel“ in Waidhofen an der Ybbs die Ausstellung „Materialdifferenzen“ der beiden Bildhauer Uwe Hauenfels und Rudolf Heller eröffnet. Geöffnet ist die Ausstellung bis 2. März Donnerstag und Freitag zwischen 16 und 18 Uhr, Samstag zwischen 10 und 12 Uhr sowie Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr.

Veranstaltet von Niederösterreichs Regionaler Entwicklungsagentur Eco Plus wird in Wien am Lugeck am Mittwoch, 19. Februar, um 17 Uhr von Landesrat Ernest Gabmann die Ausstellung „What is behind that curtain?“ von Martina Aigner eröffnet. Die Ausstellung kann bis Ende Mai Montag bis Freitag zwischen 9 und 15 Uhr besucht werden.

In Krems zeigt Monika Kainrath bis 8. März in der „Kultur Mitte“ „Kunst vom Stein“. Die Vernissage erfolgt am Freitag, 21. Februar, um 19 Uhr, am 27. Februar bringt Hubert Schmid um 18 Uhr zudem „Heitere Anekdoten aus Schule und Leben“. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr bzw. 14 und 17 Uhr, Samstag zwischen 9 und 12 Uhr.

In der Galerie am Lieglweg in Neulengbach schließlich ist für Samstag, 22. Februar, um 17 Uhr die Vernissage zur Ausstellung „Bilder zum Innehalten“ von Ilse Kussian Pink angesetzt. Geöffnet hat die Galerie jeweils am Samstag zwischen 10 und 18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter der Telefonnummer 02772/563 63, zu sehen ist die Ausstellung bis 30. März.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung