04.02.2003 | 00:00

Saisoneröffnung im Archäologischen Park Carnuntum

Sonderausstellung „Vita Carnuntina – Stationen eines Römerlebens“

Nach dem Museum Carnuntinum in Bad Deutsch-Altenburg, das am 11. Jänner die neue Saison begonnen hat, eröffnet der Archäologische Park Carnuntum die neue Saison am 29. und 30. März mit einer Fülle an römischen Impressionen. Das neue Jahr steht unter dem Motto der Sonderausstellung „Vita Carnuntina – Stationen eines Römerlebens“, die vom 29. März bis 2. November täglich zu besichtigen ist.

Der Start in die neue Saison wird an beiden Tagen in allen Bereichen des Archäologischen Parks Carnuntum jeweils von 10 bis 17 Uhr mit umfangreichen, familienfreundlichen Führungsprogrammen gefeiert. Imposante Neuerungen können dabei im Freilichtmuseum Petronell bestaunt werden: So besteht erstmals nach den aufwändigen Rekonstruktionsarbeiten die Möglichkeit, ein römisches Wohnhaus aus dem 3. Jahrhundert, einen römischen Ziergarten sowie ein rekonstruiertes Mosaik zu besuchen.

Im Zentrum der Feierlichkeiten steht die aktuelle Sonderausstellung „Vita Carnuntina – Stationen eines Römerlebens“, die ebenfalls am 29./30. März im Amphitheater Bad Deutsch-Altenburg eröffnet wird. Die Ausstellung gewährt einzigartige Einblicke in die Lebensabschnitte der römischen Antike. Fundstücke aus mehr als einem halben Dutzend österreichischer Museen und Sammlungen, Nachbauten antiker Gegenstände, Text- und Bildtafeln sowie interaktive Installationen beleuchten dabei Fragen wie „Wie verlief ein Leben damals?“, „Wie verbrachte man damals Kindheit und Jugend?“, „Von wann bis wann reichte das Berufstätigenalter?“ oder „Wann galt man als alt, und wie lebten alte Menschen?“.

Höhepunkte der Ausstellung sind auch Österreichs älteste Kinderzeichnung aus römischer Zeit, eine erstmals versuchte Nachbildung eines römischen Kinderdreirads oder eine „Erotikecke“ mit selten gezeigtem, einschlägigem Fundmaterial. Eine besondere Attraktion ist das „Buch der Lebensweisheiten", ein überdimensionaler Nachbau einer römischen Buchrolle, in der die Besucher durch Vor- und Zurückrollen „blättern“ und so Lebensweisheiten der Römer nachlesen können.

Auch in Bad Deutsch-Altenburg gibt es Einiges zu feiern: 99 Jahre Museum Carnuntinum stehen hier im Zentrum der Feierlichkeiten. Bei umfassenden Führungen können sich die Besucher dabei von spannenden Anekdoten aus 99 Jahren Grabungsgeschichte unterhalten lassen.

Der Eintritt in den Archäologischen Park Carnuntum ist am 29./30. März frei, Führungen werden zum Preis von 3 Euro pro Person angeboten.

Nähere Informationen: Archäologischer Park Carnuntum Betriebsgesellschaft, Telefon 02163/3377-0, e-mail info@carnuntum.co.at, www.carnuntum.co.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung