23.12.2003 | 10:12

Wechsel an der Spitze der NÖ Beratungs- und Informationsstelle

Eveline Zehetmayer folgt Heribert Höllrigl

29 Jahre stand Mag. Heribert Höllrigl an der Spitze der Beratungs-, Informations- und Beschwerdestelle beim Amt der NÖ Landesregierung. Mit 1. Jänner 2004 wird Dr. Eveline Zehetmayer die Leitung übernehmen und damit Höllrigl ablösen, der in den Ruhestand übertritt.

Mag. Heribert Höllrigl wurde am 25. März 1938 in Mistelbach geboren und begann seine berufliche Karriere nach dem Studium der Rechtswissenschaften 1965 im NÖ Landesdienst. Der Jurist wirkte zunächst in den Bezirkshauptmannschaften Neunkirchen, Krems und Gänserndorf, bevor er 1972 in das Rechtsbüro beim Amt der NÖ Landesregierung wechselte. 1974 wurde er Leiter der neugeschaffenen Beratungs-, Informations- und Beschwerdestelle. Höllrigl ist auch Träger des Silbernen Komturkreuzes für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich.

Dr. Eveline Zehetmayer, am 24. September 1947 in Wien geboren, arbeitete zwei Jahre bei der Österreichischen Alpinen Montangesellschaft, bevor sie die Ausbildung zur Sozialarbeiterin begann. 1975 wurde Zehetmayer in den NÖ Landesdienst aufgenommen und war in der Jugendfürsorge tätig. Ihr Studium der Rechtswissenschaften beendete sie 1983 und wirkte zunächst als Juristin in der Bezirkshauptmannschaft Mödling. 1989 beendete Zehetmayer das Doktoratsstudium, 1991 wurde sie zur stellvertretenden Leiterin der Abteilung Kindergärten bestellt.

Zu den Aufgaben und Agenden der Beratungs-, Informations- und Beschwerdestelle gehört es, den Kontakt zwischen den Landesbürgern und der Behörde zu verbessern. Viele der an die Beratungsstelle herangetragenen Probleme können zur Zufriedenheit der Bürger geklärt werden. Vor allem durch die Zusammenarbeit mit den Tageszeitungen sind viele Hilfeleistungen möglich geworden. Auch die an Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll übermittelten Beschwerden der Volksanwaltschaft werden im Zusammenwirken mit den Bezirkshauptmannschaften sowie den Gruppen und Abteilungen beim Amt der NÖ Landesregierung gelöst. Ebenso gehört es zu den Aufgaben dieser Stelle, die von der Österreichischen Präsidentschaftskanzlei an die Beratungsstelle weitergeleiteten Ersuchen um Unterstützung für Landesbürger zu bearbeiten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung