26.11.2003 | 15:54

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom St. Pöltner Meisterkonzert bis zum Staatzer Weihnachtsspecial

Mit einer kleinen Programmänderung starten die Meisterkonzerte in St. Pölten am Donnerstag, 27. November, um 19.30 Uhr im Großen Stadtsaal in die neue Saison: Starpianistin Elisabeth Leonskaja konnte auf Grund einer Handverletzung die angekündigten Werke von Bartok und Ligeti nicht einstudieren und spielt stattdessen nun Robert Schumanns Sonate op. 11 in fis-moll. Im Programm geblieben sind Maurice Ravels Valse noble et sentimentale und Franz Schuberts Sonate D 960 in B-Dur. Nähere Informationen und Karten bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter der Telefonnummer 02742/333-2601 bzw. per e-mail unter kultur@st-poelten.gv.at.

In der Marktgemeinde Maria Enzersdorf steht am Donnerstag, 27. November, um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Südstadt im Rahmen der Reihe „Traditionelle Volksmusik aus aller Welt“ Irland auf dem Programm, es spielt das Ensemble „The Laughing Ravens“. Nähere Informationen und Karten im Gemeindeamt unter der Telefonnummer 02236/445 01. Ebenfalls in Maria Enzersdorf, bei freiem Eintritt, spielen am Freitag, 28. November, „Natascha & The Blues Crackers“ „Jazz im Billard Cafe“ (Hauptstraße 34).

Wenige Tage vor Jim Morrisons 60. Geburtstag (am 8. Dezember) tritt die seit 2001 bestehende Kremser Band „The Doors Experience“ am Donnerstag, 27. November, um 19.30 Uhr im Szenelokal „Kuckucksnest“ in St. Pölten auf. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 0676/870 02 78 92, Klaus Bergmaier, per e-mail unter doors@thedoors.at bzw. unter www.thedoors.at.

Im Badener Theater am Steg präsentiert am Donnerstag, 27. November, um 19.30 Uhr Roland Neuwirth mit seinen Extremschrammeln das neue Musikprogramm „Lahn di z‘ruck, des haut di fiare!“ (Untertitel: „Ein Konzert für 10 Schlapfen und 1 Ohrenfauteuil“). Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt der Stadtgemeinde Baden unter der Telefonnummer 02252/868 00-522.

Das Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn beendet das heurige Jahr am Samstag, 29. November, um 20 Uhr mit einem Konzert von Renato Borghetti unter dem Titel „Worldmusik aus Brasilien“. Nähere Informationen und Karten im Bühnenwirtshaus Juster unter der Telefonnummer 02874/6253-0, per e-mail unter dieter.juster@wvnet.at bzw. unter www.buehnenwirtshaus.at.

Mit dem Programm „Im Angesicht Beethovens“ – Beethovens Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 und Schostakowitsch‘ Symphonie Nr. 15 A-Dur op. 141 - gastiert das Tonkünstler Orchester Niederösterreich unter Michail Jurowski am Samstag, 29. November, in der Arena Nova in Wiener Neustadt und am Montag, 1. Dezember, im Festspielhaus St. Pölten. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, in St. Pölten gibt es um 18.45 Uhr bereits ein Einführungsgespräch. Nähere Informationen und Karten für Wiener Neustadt unter der Telefonnummer 02622/373-546 und per e-mail unter vhs@wiener-neustadt.at sowie für St. Pölten unter der Telefonnummer 02742/90 80 80-222 und unter www.festspielhaus.at.

In der Stiftskirche Melk ist am Sonntag, 30. November, ab 14 Uhr ein Internationales Adventsingen mit Chören aus den USA und Deutschland zu hören. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter der Telefonnummer 02752/555-225, per e-mail unter kultur.tourismus@stiftmelk.at bzw. unter www.stiftmelk.at.

Im Stadtsaal von Hollabrunn wiederum steht am ersten Adventsonntag, 30. November, um 17 Uhr Big-Band Sound mit den Big-Bands der Walter Lehner-Musikschule Hollabrunn und der Universität Wien auf dem Programm. Unter der Leitung von Fritz Ozmec sind Count Basies „April in Paris“, George Bensons „On Broadway“ u.a. zu hören. Nähere Informationen und Karten bei der Musikschule Hollabrunn unter der Telefonnummer 02952/2467.

In der romantischen Atmosphäre des Staatzer Schlosskellers schließlich bringt Horst Chmela bei einem Weihnachtsspecial am Dienstag, 2. Dezember, um 20 Uhr Weihnachtslieder und einen Querschnitt seiner größten Hits. Nähere Informationen und Karten unter www.chmela.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung